Das Beste aus der Nachbarschaft: Versammelt im Berliner ZWEIMEILENLADENSaisonale Lebensmittel und Produkte aus lokaler Produktion zu kaufen ist im Trend wie nie zuvor. Zum Glück! Auch wenn der ein oder andere das gerne ignoranter Weise in die Hipster-Gutmenschen-Spießertum-Schublade einräumen möchte, im Endeffekt ist es doch das Wichtigste, das tatsächlich etwas getan wird!

Und es ist am wirksamsten, wenn so viele Leute etwas tun wie möglich. Das dachten sich auch Anna und Verena, die vom 1. bis zum 21. Dezember die Idee des Pop-Up-Konzepts des ZWEIMEILENLADEN adaptieren.

Das Beste aus der Nachbarschaft: Versammelt im Berliner ZWEIMEILENLADEN

Vor zwei Jahren haben sich die fuchsigen Hamburger Wolfgang und Nicole Beholz ausgedacht, was zum Markenzeichen ihres temporären Ladens werden sollte. Und was der Name schon andeutet, wird auch in die Tat umgesetzt: Im ZWEIMEILENLADEN sind ausschließlich Produkte zu finden, die im Umkreis von zwei Meilen hergestellt werden, was circa 3,2 Kilometern entspricht.

So lernt man seine Nachbarschaft doch einmal wirklich kennen! Denn wenn wir ehrlich sind, geht uns sicher so einiges an weniger bekannten Designern, Künstlern oder kulinarischen Talenten durch die Lappen, auch wenn wir möglicherweise direkt um’s Eck wohnen. Funktioniert auch sicher nicht in jeder Stadt, aber dass diese wunderbare Idee nun auch endlich nach Berlin kommt, wurde doch nun wirklich allerhöchste Eisenbahn!

Das Beste aus der Nachbarschaft: Versammelt im Berliner ZWEIMEILENLADENNachdem der Store in Hamburg schon einschlug wie eine Bombe, freuen wir uns jetzt ganz besonders auf die Hauptstadt-Version, die ab nächstem Montag für 3 Wochen in den Salon am Moritzplatz in der Oranienstraße 58 zieht. In diesen historischen vier Wänden werden werden dann die originellsten, hübschesten, leckersten und besondersten Kreationen aus den Bereichen Food, Fashion, Interior und Design gesammelt. In den zwei-Meilen-Radius fallen übrigens Teile von Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Friedrichshain, Tiergarten und Schöneberg! Yay!

Das Beste aus der Nachbarschaft: Versammelt im Berliner ZWEIMEILENLADEN

Glücklicherweise konnten sich Anna und Verena nicht verkneifen, uns einen kleinen Vorgeschmack auf das zu geben, was uns erwartet! So wird es beispielsweise köstlichstes Gebrannte-Mandel-Eis der Neuköllner Eisdiele MOS EISLEY (da ist wohl jemand großer Star Wars Fan?) geben, oder aber Rücksäcke, die der Künstler Max Schippmann aus dem Markisenstoff eines Dönerladens gezaubert hat. Außerdem werden hier zahlreiche Events, Workshops und Kurse auf dem Plan stehen, in denen es um das Thema „lokale Produktion“ geht.

Klingt ganz schön ausgefallen. Klingt so, als sollte man sich den ZWEIMEILENLADEN unbedingt einmal ansehen!

PS: Am 30.11.2914 findet übrigens schon das Soft Opening statt! Falls ihr am Sonntag also noch nichts im Kalender stehen habt, dann schwuppdiwupp, ab in die Oranienstraße!Zum Vormerken, gleich bei Facebook ins Grüppchen einchecken und fertig!

Sonntag // 30. November 2014 // 17 – 20 Uhr Oranienstraße 58 // Salon am Moritzplatz 10969 Berlin-Kreuzberg