Was nicht passt, wird passend gemacht - Von CHOUPETTE, OPEL CORSA & KARL LAGERFELD

Es gibt Dinge, von denen würden wir behaupten, dass sie nicht unbedingt wie Arsch auf Eimer zusammenpassen. Wir sind zwar offen für Diskussionen, aber manchmal sollte man sich nicht scheuen, einen Klogriff auch als solchen zu identifizieren. Dass so einmal eine Einleitung beginnen würde, die sich in irgendeiner Art und Weise auf ein Werk KARL LAGERFELDs bezieht, hättet ihr wahrscheinlich so auch nicht gedacht. Ist aber so!!!

Denn der Godfather aller Modemacher, der ja nebenbei ebenfalls Malpinsel, Stift und Kamera schwingt, hat sich als Fotograf für eine Kooperation mit OPEL zusammengetan, um 2015 einen Kalender auf den Markt zu bringen. Obwohl ich nun nicht der größte Autofreak unter der Sonne bin, liegt es durchaus noch im Bereich meiner Vorstellungskraft, dass es in dem weiten Feld der Autofotografie bestimmt den ein oder anderen Ästheten gibt, der größten Wert auf besonders artistische Darstellung seiner Babies legt. Diese Menschen dürften jedoch an dieser Stelle eine herbe Enttäuschung einfahren, denn Star des opulenten Kalenders ist nicht etwa der neue OPEL CORSA, wie man ja leichtfertig hätte vermuten können, sondern Lagerfelds fette Katze Choupette. Das ging vielleicht ein wenig unter die Gürtellinie, aber wenn es doch nun einmal so ist!

Was nicht passt, wird passend gemacht - Von CHOUPETTE, OPEL CORSA & KARL LAGERFELD

Natürlich geht es hier nicht ausschließlich um die Miez und ihren natürlichen Lebensraum, nein, wir können sie nun 12 lange Monate dabei beobachten, wie sie den neuesten OPEL-Wurf in all seinen Facetten auskundschaftet! Choupette chillt auf dem Fahrersitz, Choupette hängt lässig aus dem Fenster, Chouette räkelt sich auf der Motorhaube. JESSICA SIMPSON würde grün werden vor Neid. Manchmal braucht es eben keinen roten Faden oder ein einheitliches Konzept, um etwas auf den Markt zu bringen, was sicher trotzdem weggeht wie warme Semmeln.

Was nicht passt, wird passend gemacht - Von CHOUPETTE, OPEL CORSA & KARL LAGERFELD

Wenn man sich allerdings einmal überlegt, was der gute King Karl in seinem Leben schon alles gebracht hat, möchte ich fast behaupten, dass die ganze Chose mal wieder gewaltig nach monströsem Witz riecht. Wie großartig wäre das? Man möchte den alten Exzentriker nur engagieren, um die neue Kampagne voranzutreiben und dann kommt er mit solchen Extrawürsten um die Ecke. „Karl, wir wollen dein geschärftes Auge für unser Produkt, was meinst du?“ „Sicher, aber nur, wenn meine Katze der Star ist!“ Wunderbar. Diese Version gefällt mir so gut, dass ich sie ab sofort indiskutabel als die einzig mögliche betrachten werde. Und vielleicht bestelle ich mir nun doch den MISS REEF Kalender, denn Freedi war so entsetzt über den Monster-Muschikatzen-Kalender, dass sie ihn getreu den Weihnachts-Wichtel-Grundfesten, gegen den neuen Taschenkalender von SNEAKER FREAKER eingetauscht hat.

Sorry OPEL.

Was nicht passt, wird passend gemacht - Von CHOUPETTE, OPEL CORSA & KARL LAGERFELD