Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Ich mag schöne Dinge und ich liebe es noch mehr mich selbst mit schönen Dingen zu verwöhnen! Am liebsten liege ich dick und bräsig auf dem Sofa oder im warmen Schaumbad schiebe mir ein Stück Schokolade nach der anderen in den Mund, dazu ein oder zwei Gläsern Wein, entspannte Musik und am besten eine dicken Maske im Gesicht. Diese „Datenights“, wie ich sie nenne, finden einmal die Woche bei mir statt. Ich finde es wichtig auch mal alleine zu sein und zur Ruhe zukommen. Das ist einer der wenigen Bereiche meines Lebens, in den ich wirklich keine Störung oder Kompromisse erlaube.

Ebenso, wie bei meiner Kosmetik. Ich kaufe ausschließlich Naturkosmetik, dass ist zwar für das Studentenbudget nicht immer leicht, aber was tut man nicht alles für einen a la basta Körper.

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Außerdem bin ich davon überzeugt, dass unser Körper schon von so viel Schadstoffen belastet wird, dass wir vielleicht auf die Chemiebombe im Bad verzichten sollten. Keine Angst, ich möchte euch nicht, mit erhobenen  Zeigefinger, überzeugen die komplette WELEDA-Reihe von oben bis unten zu kaufen, aber ich würde euch gerne ein Projekt vorstellen, welches mir sehr am Herzen liegt. STOP THE WATER WHILE USING ME! ist eine Pflegeserie die dort ansetzt, wo zuviel Wasser verbraucht wird. Nämlich im Badezimmer. Ehrlich gesagt, war mir bis zu dieser Recherche nicht bewusst, wie viel Wasser ich eigentlich verbrauche  – es ist ja immer genug da.

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Aber Wasser ist nicht nur Mittel zum Zweck, sondern Wasser bedeutet Leben. Ganze 768 Millionen Menschen haben kein Zugang zu sauberen Trinkwasser. Wir hingegen verbrauchen ca. 127 Liter Wasser pro Tag und mehr als 60% davon im Badezimmer. STOP THE WATER WHILE USING ME! versucht genau darauf aufmerksam zu machen und dagegen anzugehen. Nebenbei bauen sie auch noch Nebelnetze in Tansania, um Nebel in Trinkwasser zu verwandeln. Durch diese feinen gesponnene Netze können sie zwischen 5 und 20 Liter pro Tag gewinnen und es als Trinkwasser nutzen. Durch dieses Projekt wurde mir erst bewusst wie wichtig Wasser doch ist und ich merke in meinen Alltag das ich mehr auf meinen Umgang mit Wasser achte. Und vielleicht dreht ihr nun auch den Wasserhahn ab beim Zähneputzen oder Badet nur einmal die Woche anstatt drei Mal. Egal was ihr tut, solange ihr euch bewusst dafür entscheidet. Zusätzlich sind die Produkte auch noch wirklich schöne und qualitativ gute Naturkosmetik. Mein Favorit ist der Rosmarin Grapefruit Conditioner. Der riecht nicht nur schön frisch, sonder hilft mir auch meine lockigen und widerspenstiger Haar zu bändigen.

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Es sind Kleinigkeiten wie diese, die helfen können, die Welt ein kleines Stück besser zu machen, also fangen wir doch am Besten gleich damit an!

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects

Think twice and STOP THE WATER WHILE USING ME with Good Water Projects