#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Heue bin ich an der Reihe, euch von unseren vergangenen 2 Wochen mit dem BIKINI BODY WORKOUT von Sportskanone KAYLA ITSINES zu berichten. Wie Valerie schon erzählt hat, handelt es sich hierbei um ein 3 monatiges Sportprogramm, dass uns im Juni, Juli und August begleiten wird und von dem wir zwei uns erhoffen, uns in stahlharte Mädels zu verwandeln!

Ne, war nur Spaß! Unser Ziel ist es, eine grundlegende Fitness aufzubauen und mit den Wortoutvorschlägen von KAYLA, dürfte das auch machbar sein. 3 mal die Woche, hüpfen, strecken, heben, spreizen und schnaufen wir für 30 bis 45 Minuten im Takt ihrer Übungen. Und weil es sich mit Freunden doch am besten sportelt, haben wir uns auch schon unsere Verstärkungen gesucht und powern nicht nur gemeinsam per Telefon, sondern auch jeweils mit unseren Mädels vor Ort!

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Doch das Programm von KAYLA beinhaltet weit mehr, als Übungen, die einen sehr schnell an die eigenen Grenzen bringen. Zusätzlich zu den 3 Workouttagen, an denen Beine (Montag), Arme und Bauch (Mittwoch) und der gesamte Körper (Freitag)  konsequent malträtiert werden, darf man sich darüber freuen, sich selbst zu zwei bis drei Ausdauereinheiten aufraffen zu müssen und soll zusätzlich auch noch ausgewogen essen.

Bevor ich jedoch zum Punkte Essen etwas genauer werde, möchte ich noch sagen, dass die Übungen die KAYLA vorschlägt es wirklich in sich haben und man bei der Ausführung echt gut aufpassen und konzentriert sein muss. Bei einigen wie den Burpees und den Liegestützen mache ich beispielsweise sehr gut Fortschritte und sei gehen von mal zu mal leichter und exakter. Bei anderen muss ich allerdings passen. Da Aufgeben aber nicht mein Ding ist, mache dann einfach abgewandelte Formen, oder Vorübungen, die mich langsam an die Bewegungsabläufe gewöhnen, so dass ich in ein zwei Wochen vielleicht stark und sicher genug sein werde, diese Übungen komplett anzugehen. Ich finde es ist wichtig, dass man dabei ganz genau in seinen Körper hinein horcht und versucht zu spüren, was einem gut tu und was nicht. Mit ein bisschen Geduld klappt das ganz gut. Und wenn ich wirklich nicht sicher bin, frage ich einfach die total trainierten Jungs bei mir im Fitness Studio oder Katarina von PERSONALTRAINING PANKOW. Denn es ist doch viel besser sich Rat zu holen, als einfach aufzugeben!

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Das klingt erstmal nach nem Job, der Tage in Anspruch nimmt. Aber Väl und ich sind uns sehr schnell einig geworden, dass man sich wegen solcher Dinge mehr Stress macht, als eigentlich notwendig ist. Essen muss jeder. Und einkaufen im besten Falle auch. Von daher bietet es sich hier an, die Vorschläge der jungen, sportlichen Lady direkt umzusetzen und auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Dazu gehören gesunde Fette ebenso wie eiweißreiche Nahrungsmittel, Milchprodukte, Kohlenhydrate und natürlich auch Fruchtzucker. Eigentlich darf man alles essen, wonach einem der Sinn steht, so lange man es sich selbst zubereitet und in Sachen Süßung auf natürliche Alternativen wie Agavendicksaft oder Honig zurückgreift.

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Was wir allerdings konsequent ablehnen, sind KAYLAS Mini-Vorschläge in Sachen „Mengen“. Dazu haben wir leider viel zu viel Hunger. Ich war vergangene Woche beispielsweise neben den Übungen oder den anstehenden Laufrunden auch noch 4-5 Stunden am Tag surfen. Am Abend gab es dann auch noch Yoga. Ich hätte ganze Dörfer verschlingen können, so hungrig war ich. Von daher, habe ich gekocht und gut gegessen. Aber wenn ich nach dem ersten Teller noch Hunger hatte, genehmigte ich mir ohne schlechtes Gewissen einen zweiten! Denn es ist wichtig bei all dem Sport die Energiereserven mit guten und gesunden Nahrungsmitteln zu füllen.

Valerie handhabt es in ihrem aktuellen Bewerbungsstress ebenso. Sie schnippelt, kocht und übt sich ab und an minder gekonnt im Verzicht auch Alkohol und Schokolade, nimmt dafür aber gerne eine große Portion Salat auf den Teller.

Und das ist es auch, worum es geht. Unser Ziel ist es nicht – so viel wie möglich abzunehmen, oder uns in kleine Greten zu verwandeln – dazu haben wir wahrlich keine Lust! Wir wollen fit, gesund und stark werden und deshalb versuchen wir so gut es geht in uns hinein zu hören und nehmen KAYLAS Rezepte eher als Inspiration, als ihnen krampfhaft zu folgen.

Es macht sowieso viel mehr Spaß selbst in der Küche zu experimentieren und allerlei Dinge zu mixen und zu verarbeiten, von denen man gar nicht gedacht hätte, dass sie so lecker schmecken würden! Birnen und Hüttenkäse eigenen sich nämlich ebenso gut für einen deftigen Salt, wie Eier, Bohnen, Fisch und auch Rote Bete.

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Ich muss sagen, ich bin bisher sehr zufrieden mit KAYLAS Einfluss auf mich. Insgesamt brauche ich an drei Tagen in der Woche jeweils eine Stunde dafür. Dazu kommen zwei Laufeinheiten, wann immer mir der Sinn danach steht und was soll ich euch sagen, mir geht es blendend! Ich schlafe besser, kann mich beim Arbeiten gut konzentrieren, abschalten – wenn ich es möchte – und ich esse mittlerweile wirklich regelmäßig.

Und ja – ich merke auch schon was! Ich bin jetzt nach Woche 2 mal wieder auf die Waage geklettert und habe 3 Kilo runter! Wohooo! Das ist echt cool! Ganz besonders, weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass sich so schnell etwas tut, da ich ja schon vor einigen Wochen, während unserer Neuseelandreise damit begonnen habe regelmäßig zu sporteln und auch aufs Essen zu achten.

Insgesamt sind bei mir durch Reiseglück, Hochzeitsstress, Ernährungsumstellung und Sport von März bis heute 10 Kilo geschmolzen und darüber bin ich ebenso erstaunt, wie glücklich. Denn es ging, im Gegensatz zu sonstigen Diäten und krampfhaften Abnehmverfahren, wirklich wie von selbst. Ich habe das Gefühl, dass die Bewegung und die Ernährungsumstellung mir wirklich gut tun und mein Körper gerade einfach glücklich „Danke“ sagt. Nun heißt es dran bleiben, durchhalten und definieren soweit es geht, denn es sind ja noch zweieinhalb Monate mit KAYLA ITSINES, die überlebt werden wollen!!!

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!

Nichtsdestotrotz verzichte ich auf keinen Grillabend mit dem Liebsten, sondern schlage mir dann einfach den Bauch mit leckeren Gemüsepaketen, anstatt nur mit Tofuwürstchen und Toast voll. Ich versuche ein ausgewogenes Maß zu finden. Das ist zwar nicht immer ganz leicht, aber es ist machbar und ich bin sehr stolz die 2. Woche, die wirklich sehr anspruchsvoll war, gut gemeistert zu haben und freue mich nun darauf, in die 3. Woche zu starten!

Valerie und ich wollen diese wöchentlichen Berichte gerne beibehalten. Wenn ihr also Fragen oder Anmerkungen habt, freuen wir uns! Wirklich her mit all eurem Interesse, wir möchten den Blog wirklich nutzten, um nicht nur uns zu beflügeln und anzuspornen sondern auch euch! Also keine falsche Scheu, wir freuen uns auf euch!

#PUSHMYSELF mit KAYLA ITSINES Woche 2: Wir hungern nicht, wir kochen!!!