MY STYLE: Kann man hier nicht einmal in Ruhe sein Butterbrot essen. WTF.

Mitte Januar ging es ab in den Urlaub. Die nächsten zwei Monate sollte mexikanischer Sonnenschein zum täglichen Begleiter werden. Vorfreude war angesagt. Aber bei so einer langen Zeitspanne quält sogar Mann die Frage, was muss ich alles einpacken? Natürlich hatte ich keine Lust mir die Frage zu beantworten und so stopfte ich beim Packen munter vor mich hin, bis mein Rucksack keinen Platz mehr hergab. Im Nachhinein betrachtet, haben sich diese Stücke hier, als äußerst passend erwiesen und durften wegen guter Führung auch wieder die gemeinsame Heimreise mit mir antreten.

Am meisten freute ich mich darüber, meine Wintermütze zu Hause zu lassen um endlich wieder Caps tragen zu können, ohne das man sich gleich die Ohren abfriert. Mit durfte mein neustes Schmuckstück aus der Design- und Nähstube SMFX SKATEBOARDS. Dieses, in feinster Handarbeit gefertigte Unikat, aus der Werkstatt eines Freundes, hat sich wirklich zu meinem absolut stylischen Hingucker des Urlaubs entwickelt, auf das ich von so einigen Mexikanern angesprochen wurde: „Cool Cap Man!“ Das lasst euch gesagt sein! Ein Blick auf die SMFX SKATEBOARDS Seite ist allerdings gefährlich, denn als Freunde qualitativer Kopfbedeckungen, werdet ihr garantiert etwas finden ohne das ihr nicht mehr leben wollt! Doch weiter im Text.

Mit an Bord waren glücklicherweise zudem die brandaktuellen ADIDAS ZX FLUX. Die in schwarz und weiß gehaltenen Sneaker, die gerade durch ihre Liebe zur Schlichtheit und zum Design selbst bestechen, konnten auch zwei Monate in glühender Hitze nichts anhaben. Urgemütlich und leicht wie sie sind, trugen sie mich so einige Kilometer weit! Und wo wir gerade dabei sind, der Bordstein auf den ich mich so rumlümmele gehört übrigens zu einer der schönsten Städte, die wir auf unserem ROADTRIP durch Mexico besuchen durften.

Die Stadt Campeche ist ein koloniales Schmuckstück, deren Häuser in den unterschiedlichsten und freundlichsten Farben gestrichen sind. Mit ihren kleinen Gassen und unterschiedlich hohen Bordsteinen, für welche manch einer schon eine Leiter benötigt, um sie zu erklimmen, ist gelegen am Golf von Mexico und umgeben von alten Schutzwällen und Festungen aus Piratenzeiten. Ihr habt richtig gehört, Piraten! Bei genauerem Hinhören konnte man die alten klappernden Holzbeine der Piraten um Henry Morgan und William Walker hören, wie sie volltrunken, mit fiesen Piratenliedern auf der Zunge, über die alten Pflastersteine wankten.

Kein Wunder also, dass ich bei dem Geklirre von Säbeln und dem Rasseln von Ketten mein Siebdruck Motto Shirt vom Düsseldorfer Nachwuchslabel WTF oder auch WHAT THE FUCK auspacken musste: KANN MAN HIER NICHT EINMAL IN RUHE SEIN BUTTERBROT ESSEN! Endlich mal wieder ein wirklich unterhaltsames und witziges T-Shirt, bei dessen Spruch man nicht vor Langeweile hinten überkippt. Butterbrote essen fetzt einfach! Und die anderen Shirts der Querköpfe solltet ihr euch je nach Lust und Laune vielleicht auch mal besehen, da gäbe es beispielsweise noch: ES LIEGT AN MIR UND NICHT AN DIR oder ES SPRUDELT EINFACH NICHT.

Ich sage euch, es fühlte sich echt gut an in dieser Stadt zu sein. Und so packte ich all mein kleinen Hab und Gut in Freedis knallblaue ADIDAS Gürteltasche aus der STELLA MCCARTNEY Kollektion, die sich dank ihrer ausladenden Maße zu einem echten kleinen Bauchladen entwickelte. MacGyver like war ich damit für jede erdenkliche Situation gerüstet! Ich sag es euch ganz klar, die Gürteltasche war nie weg und sie wird zum Trendelement 2014!

MY STYLE: Kann man hier nicht einmal in Ruhe sein Butterbrot essen. WTF.

MY STYLE: Kann man hier nicht einmal in Ruhe sein Butterbrot essen. WTF.

MY STYLE: Kann man hier nicht einmal in Ruhe sein Butterbrot essen. WTF.

MY STYLE: Kann man hier nicht einmal in Ruhe sein Butterbrot essen. WTF.