Music was my first love: Die spannendsten Konzerte im neuen Jahr!Wisst ihr, was ich mir bei meinem letzten (vorerst finalen) Umzug nach Essen als aller Erstes zugelegt habe? Wahrscheinlich nicht. Daher hier ein kurzer Rückblick: Es war eine Anlage. Mit ordentlich Bass und viel Wumms (so viel zu meinem Experten-Vokabular in Sachen Technik). Auf jeden Fall musste ich mich prompt beim ersten Ton fragen, wie ich es in Hamburg ernsthaft ausgehalten hatte, ganz allein mit den Boxen meins MacBooks. Soundfetischist bin ich wohl immer nur im Nachhinein, wenn die akustische Katastrophe schon in ferner Vergangenheit liegt.

Seitdem belästige ich genüsslich und mit größtem Eifer meine Nachbarn, die entweder hinter 2 km dicken Wänden wohnen, oder aber selbst einen zu fantastischen Musikgeschmack besitzen, um sich zu beschweren. Man weiß es nicht.

Doch so schön der perfekte Klang in den eigenen vier Wänden sein mag, so sehr gibt es da doch noch ein anderes Muss für den ordentlichen Musik-Fan. Konzerte, Konzerte, Konzerte! Denn das neue Jahr bringt nicht nur zahllose New Mes hervor, sondern auch eine Flut von Bands, die sich mal wieder auf die Socken machen, um den Menschen ihr Können auch im Real Life gehörig um die Ohren zu scheppern. Und daher lohnt es sich doch ganz gewaltig, wenn wir unsere Näschen einmal in die Tour-Dates der nächsten Monate stecken und uns den ein oder anderen roten Kringel im Kalender machen!

Music was my first love: Die spannendsten Konzerte im neuen Jahr!Da wären zum Beispiel DIE STERNE, die Großartigen, die ich mir im Oktober schon im Kölner GEBÄUDE 9 gegönnt habe. Ganz verliebt bin ich da nach Hause gefahren, denn die Hamburger und ich hatten unser erstes Date sozusagen, obwohl sie mich musikalisch schon eine ganze Weile begleiten! Da wird der klassische UNIVERSAL TELLERWÄSCHER ausgepackt, die obligatorische Frage WAS HAT DICH BLOß SO RUINIERT gestellt und natürlich lässt man auch die schmissige FLUCHT IN DIE FLUCHT des aktuellen Albums nicht zu kurz kommen.

Im April und Mai sind die Guten unterwegs!!! Hingehen!

Dann ist da eine Dame zu nennen, die ich persönlich erst seit recht Kurzem auf dem Schirm habe. SIMONNE JONES wird von Februar bis Juli an dem Theaterstück JEDERMANN mitwirken und dabei ihr musikalisches Talent am Klavier beweisen. Normalerweise kriegen mich Performances, die nur aus Stimme und Piano bestehen ja eher selten. Doch SIMONNE JONES bildet da eine starkte Ausnahme mit unfassbarem Gänsehaut-Potential! JEDERMANN wird überwiegend im Hamburger THALIA THEATER gezeigt, schön für euch und für den Rest vom Fest definitiv ein guter Grund zu reisen!

Music was my first love: Die spannendsten Konzerte im neuen Jahr!

So, jetzt kommen wir zu einer Ankündigung, die ich eigentlich gar nicht ankündigen mag, weil sie mich auch ein bisschen wütend macht, aber ich empfinde es als ganz schön tragisch, dass die werten Herrschaften von TV ON THE RADIO offenbar der Meinung sind, Deutschland weitestgehend außen vor zu lassen.

Daher ist es für mich nicht gerade unrealistisch, mal flott nach Amsterdam zu düsen. Und die Überlegung besteht tatsächlich, denn so eingängigen, trotzdem anspruchsvollen und atmosphärischen Indie-Rock bekommt man selten auf die Ohren!

Also hopp hopp, nachgeschaut, wann die nächsten Konzerte in eurer Nähe anstehen und dann bitte leidenschaftlichste mitfeiern und wer kann, der packt halt seine sieben Sachen und düst los!

Denn wie wir ja alle wissen: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum!“