Ihr Name ist ANDREA & Ich liebe sie!

Meine neuen Gefährten: Handy Hülle: LIEBESKIND BERLIN /// Shopper: TOMMY HILFIGER /// Schuhe: PAUL GREEN

Das Verhältnis von Frauen zu Taschen scheint ebenso paranormal und unergründlich, wie jenes zwischen ihnen und ihren Schuhen. Und tatsächlich, bilde ich diesbezüglich keinerlei Ausnahme. Wenn man sich bei mir daheim umsieht, wimmelt es von Füßlingen und Beuteltieren und es scheint kaum begreiflich, warum ich trotzdem ab und an ganz heiß darauf bin, meinen Besitz diesbezüglich auszudehnen. So sehr ich auch manchmal selbst danach suche, es gibt keine logische Erklärung dafür. Mir mangelt es an nichts – und trotzdem, schlage ich ab und an hemmungslos zu.

Meine neuste Errungenschaft heißt ANDREA und ich liebe sie! Wirklich! Oberflächlich betrachtet könnte man meinen, dass klar ist warum: Die Gute stammt aus der sehr vornehmen Familie TOMMY HILFIGER und weiß sich gekonnt in Szene zu setzen! Ich bilde mir ein, mit ihr an meiner Seite wirkt jeder meiner Looks casual und cool zugleich. Und ja – sie ist eine Marke für sich. Um genau zu sein auch meine wirkliche, erste Tasche mit diesem Prädikat und ich finde, das Warten hat sich definitiv gelohnt.

Mit ihrem Preis von 269,00 Euro liegt sie zudem durchaus im Bereich des Machbaren und wird mir dadurch nur noch sympathischer. Riesig groß und geräumig wie sie ist, verstaut sie alle meine täglichen Utensilien aufs Feinste, ob Kamera oder Laptop, nerviger Aktenordner oder ein Berg frisch ergatterter Zeitschriften. Ohne zu murren darf ich sie nach Herzenslust beladen und sehe dabei trotzdem nicht aus wie ein Packesel, sondern wie eine geschäftige Lady.

Und glaubt mir, das bin ich tatsächlich. Und so hat ANDREA auch keine andere Wahl, als gemeinsam mit mir nun meinen Bloggeralltag zu meistern. Überall wird sie mit hingeschleppt und alles hält sie aus. Anfangs war ich ja sehr besorgt, ob sie nicht doch zu zart beseitet sein könnte, um mit mir Schritt zu halten, aber darüber mache ich mir nun, nach ein paar Wochen, gar keine Sorgen mehr. Dank des gekonnten Einsatzes von Glatt- und Wildledermaterialien ist sie viel robuster, als gedacht! Und durch die praktischen Reißverschlüsse brauche ich mir sogar bei herbstlichstem Regenwetter keine weiteren Gedanken um mein hab und Gut machen. Und damit sie sich nicht so alleine fühlt, gesellten sich direkt zwei weitere Kameraden zu ihr. Da hätten wir zum Einen die ultraweiche LIEBESKIND BERLIN HANDY HÜLLE aus echtem Kalbsleder in silbermetallic Optik und zum Anderen eine Geldbörse für den BOSS – also mich!

Ihr Name ist ANDREA & Ich liebe sie!

Tuch: BELMONDO /// Portemonnaie: BOSS /// Mantel: GESTUZ

Mit der Auswahl eines Portemonnaies kann man sich tagelang herumschlagen, oder man entscheidet sich da einfach so wie ich ganz spontan, aus dem Bauch heraus. Für mich ist wichtig, dass mein ganzes Gelumpe Platz findet und am Ende auch noch der eine oder andere Geldschein seinen Platz hat. Neben unzähligen Treuekarten und Dokumenten wollen unzählige Zettel und Belege gesammelt werden und die 2,60 Euro für die Heimfahrt sollten ebenfalls sicher zu verstauen sein. Mein letztes Exemplar ist nach nur wenigen Monaten im wahrsten Sinne des Wortes aus allen Nähten geplatzt, da denke ich mir, lohnt es sich dann doch jetzt lieber in Qualität und Eleganz zu investieren! Außerdem bin ich auch jedes mal glücklich, wenn ich das heiße Gerät zücke, welche fatalen Folgen dies für mein weiteres Shoppingverhalten haben könnte, ist allerdings noch nicht ab zu sehen. Davon stand auch nischt im Beipackzettel – grins!

Ihr Name ist ANDREA & Ich liebe sie!

Zum Wohl aus dem HARTWEIZEN Berlin

Kein Wunder also, dass ich schon wieder strahle wie ein Glücksbärchi! Inspiriert durch meine neuen Täschchen, die by The Way alle samt dem GÖRTZ Online-Shop entstammen, bin ich dann aber richtig in Fahrt gekommen, was meinen Preppy-Look angeht. Mir nichts, dir nichts griff ich zum herumflatternden BELMONDO TÜCHLEIN und tüddelte es mir um den Schädel. Zwar brauchte ich für dieses Styling mehrere Anläufe, aber als ich einmal raus hatte, wie der Fummel am besten zu falten geht, saß der neue Kopfschmuck bombe! Einfach das quadratische Tuch zum Dreieck falten, straff aufrollen, um den Kopf drapieren, beiden Enden vorne überkreuzen, dann eine Propellerartige Drehung, um es dann hinten zusammen zu knoten. Fertig ist der neue der Chick.

Natürlich putze ich mich aber nicht ohne Grund so heraus. Bei einem gemütlichen Abendessen mit lieben Freunden wollte das HARTWEIZEN RESTAURANT erkundet werden. Der Italiener gehört zu den 50 besten seines gleichen in ganz Deutschland und hielt (trotz nicht gerade zimperlicher Preise) definitiv was die Webseite versprach. Eine riesige Weinauswahl, die samt unterhaltsamer Beratung geschildert wurde, verführte uns zu der einen oder anderen Verköstigung, die wir dann wiederum mit der großen Käse- und Wurstplatte zu begleiten suchten. Dazu orderten wir das Überraschungsmenü und süßen Nachtisch der für wahre Geschmacksexplosionen rund ums Gaumenzäpfchen sorgte.

Ihr Name ist ANDREA & Ich liebe sie!

Hmm lecker!

Ich war mehr als froh für diesen gastronomischen Ausflug meinen flachen PAUL GREEN PENNY LOAFER gewählt zu haben. Anstrengendes Gestöckelt hätte ich so rund gegessen und angeschiggert definitiv nicht mehr managen können, von der Kontrolle, uns heimwärts navigieren zu können, mal ganz abgesehen! So aber glänzten meine lackfrischen Begleiter mit dem Kerzenschein um die Wette! Blöd ist nur, dass bei Lackschuhen die erste Freude einfach immer auch die Letzte ist. Einmal getragen hat man sich direkt unschöne Knautschstellen und Knitterpatien eingelaufen. Aber vielleicht habt ihr ja eine Tipp für mich, wie ich damit am besten weiter verfahre? Da ist doch bestimmt was zu machen!

Vorerst jedoch muss ich mich erstmal gehörig recken und strecken, denn dank des tollen italienischen Essens, sind auch meine letzten Ecken gestopft und ich bitte mich, zum Power Napping zu entschuldigen!

Ihr Name ist ANDREA & Ich liebe sie!

Socken: H&M /// Schuhe: PAUL GREEN

Sponsoring Tasche, ACCs & Schuhe: GÖRTZ