Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Der frühe Vogel fängt den Wurm & erkundet laufend Corralejo

Freedi hat ja bereits berichtet, dass wir mutig aufgebrochen sind, um gemeinsam mit Planet Surfcamps die hohe Kunst des Wellenreitens zu verfeinern. Und ich kann euch sagen, so ein Surfkurs, der ist anspruchsvoller als man zuerst meinen mag! Von montags bis freitags stehen jeweils 4 Stunden Surfunterricht auf dem Plan – und die haben es in sich.

Wir landeten allerdings am Samstag an und so freuten wir uns zwar schon riesig auf die kanarischen Wellen, aber in dem Fall fanden wir alle drei es ganz schön den ersten Tag erstmal zu entspannen, richtig anzukommen und die freie Zeit für eine erste Erkundungstour unserer Umgebung zu nutzen.

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Unglaublich: Freedi brachte von ihrem Run schon so viele bunte Eindrücke mit, da wollten wir auch los!

Während Freedi das fleißige Sportmäuschen bereits mit den ersten Sonnenstrahlen aus den Federn gehüpft ist, um ihre heiß ersehnte Corralejo Fuerteventura Joggingrunde zu drehen (wo sonst könnte sie jemals ihre weißen Ultra Boost so bedenkenlos tragen) und anschließend im Camp noch ein paar Übungen zu absolvieren, haben Resi und ich erstmal ausgiebig ausgeschlafen. Wer wußte schon, ob das die nächsten Tage noch möglich sein würde, wenn die besten Wellen schon früh am Morgen auf uns warteten.

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Nur eine Straße entfernt vom Camp ist der Supermarkt, dort findet ihr alles was der Bauch begehrt!

Nach unserem gemeinsamen und super leckeren Frühstück auf der Campterrasse haben wir einstimmig beschlossen mit dem Fahrrad unsere Entdeckungsreise zu starten. Bikes konnten wir praktischerweise gleich im Camp ausleihen. Wir waren zwar nicht ganz so sicher ob die etwas vernachlässigten Drahtesel unsere Tour überleben, aber die Lust bei einer luftigen Brise zum Strand zu radeln hat bei uns allen dreien überwogen.

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Stilecht gehts für uns in unseren neuen Palladium Boots auf Inseltour

Immer der Nase nach ging’s dann also Richtung Dünen und Meer. Auch der wolkenverhangene Himmel tat unserer guten Laune keinen Abbruch. Zu schön war der Anblick vom weißem Sandstrand, den schwarzen Felsen und dem türkisfarbenen Meer. Bis auf ein paar Kitesurfer war der Strand fast menschenleer. Es war fantastisch!

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Das Strahlen auf unseren Gesichtern gehörte für uns zu dieser Zeit dazu, wie die Sonne auf der Haut

Nachdem wir uns mit unseren nicht ganz offroadtauglichen Bikes durch den Sand gekämpft hatten und gefühlte tausende Fotos (die ihr beispielsweise jetzt hier und hier bewundern könnt) ging’s dann für einen ersten Sprung ins Meer. Eine kleine Strandbar haben wir auch entdeckt. Im Liegestuhl mit einem kühlen Getränk in der Hand haben wir uns angegrinst und waren einfach nur glücklich. Perfekt! So muss sich Urlaub anfühlen!

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Fast allein in der perfekten Beachkulisse

Und was wäre ein echter Mädelstrip ohne Shopping. Ohne quengelnde Männer haben wir im Anschluss an unsere kleine Radeltour die Shoppingmeile von Corralejo unsicher gemacht. An alle Mädels und auch die Jungs, ich muss schon sagen die Spanier verstehen was von schöner Unterwäsche.

Logbuch der #Inselmädchen 2: Mit den Bikes zum Strand rund um Corralejo Fuerteventura!

Shopping!!!

Unsere Kreditkarten haben schon ein bißchen geglüht im women‘secret. Ein Laden den ich aus Deutschland bisher nicht kannte oder den es hier auf einfach nicht gibt.

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Happy Faces & Shoes

Auf jeden Fall eine Empfehlung für euren nächsten Spanien Trip! Ihr findet hier alles rund um tolle Bademode und Unterwäsche dir wirklich gut sitzt, egal welche Körperchen ihr mit in die Umkleide bringt! Und das will was heißen!

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

So einen Mädelsurlaub den sollten alle Freundinnen ab und an machen! Endlich mal Zeit wirklich zu quasseln!

Zum Schluss ging’s noch in den Supermarkt ein paar Leckereien für den Grillabend mit den anderen Surfcampbewohnern besorgen. Für mich gabs einen leckeren Fisch, von dem ich sogar Freedi und Resi überzeugen konnte zumindest mal zu kosten, die beiden haben nach dem aufregenden Tag nämlich eigentlich mit einem deftigen Chili geliebäugelt! Aber, das probieren wir einfach später! Total erschöpft sind wir alle drei noch vor 12 todmüde ins Bett gefallen und haben in unseren Doppelstockbühne liegend schon ganz aufgeregt an unsere erste Surfstunden gedacht!

Logbuch der #Inselmädchen 2: Wir entdecken Corralejo Fuerteventura!

Danke für das Abenteuer an Planet Surfcamps