LISAS MIXKASSETTEN MITTWOCH #14 WILD BEASTS - WANDERLUSTGanz ehrlich, wenn ihr mich fragt, ist Wanderlust so ein Gemütszustand, der ständig beharrlich am Bewusstsein anklopft und mal mehr, mal weniger, aber immer irgendwie da ist. Einmal einen Geldesel und dann rund um die Welt, bitteschön! Die WILD BEASTS besingen hier allerdings nicht so sehr die Neugierde auf die Ferne, als viel mehr die Abneigung gegen die eigene Umgebung. Sie haben die Schnauze voll von Englands Sparpolitik und antisozialem Kalkül und träumen sich lieber in ihre Synthie-gespikte Fallsetstimmen-Traumwelt. Wobei man an dieser Stelle sagen muss, dass sich das Quartett auf seinem vierten Album PRESENT TENSE so wenig träumerisch gibt wie noch nie. Die Songs sind klarer, zurückgenommener, mehr auf den Punkt gebracht, vor allem auch textlich. Sonst wären Textzeilen wie „They’re solemn in their wealth, we’re high in our poverty/ We see the things they never see“ auch sicher nicht zustande gekommen. An Hayden Thorpes‘ Organ muss man sich sicherlich erst einmal gewöhnen, eigentlich bin ich auch nicht der größte Fan von sehr weichen und künstlichen Männerstimmen.

LISAS MIXKASSETTEN MITTWOCH #14 WILD BEASTS - WANDERLUST

Aber manchmal kriegen einen ja auch Songs und man kann anderen überhaupt gar nicht erklären, warum man das jetzt gerade in diesem Fall sehr gut und in ganz vielen anderen Fällen sehr doof findet. So geschehen hier, hört euch WANDERLUST selbst an und seid entweder genervt oder begeistert! Ansonsten vielleicht einfach mal Ohren zuhalten und sich das Video zu Gemüte führen. Ich bin jedenfalls schon ein bisschen in den Thief verknallt. Jaja, markantes Gesicht, dunkle Haare und prächtiger Bartwuchs, wir Mädchen sind so berechenbar. So what!

LISAS MIXKASSETTEN MITTWOCH #14 WILD BEASTS - WANDERLUST