Labelvorstellung - LUXAA verdreht Lisa den Kopf

Immer wieder verrückt wie einem Labels, die ganz offensichtlich ganz fabelhafte Kollektionen fabrizieren und dann auch noch aus den eigenen Landen kommen, immer mal wieder durch die Lappen gehen. LUXAA ist solch ein Fall, durch dessen Lookbook ich mich gerade zum ersten Mal geklickt und mich dabei sofort gefragt habe, wieso ich von dem Team um Anne Trautwein und Anja Schneemann noch nie gehört habe! Denn ich habe durchaus eine ziemlich große Schwäche für geradliniges Design, klare Strukturen und dadurch entstehende ausgefallene Silhouetten.

Hauptmaterial, welches in den Kollektionen Verwendung findet, ist das unglaublich dünne Tyvek®. Diese künstliche Faser ist nicht nur atmungsaktiv, anti-allergen und sehr strapazierfähig, es ähnelt in seiner Struktur sogar Papier, was ihm ein außergewöhnlich angenehmes Tragegefühl und eine total interessante Optik verleiht. Es ist bis zu 90 Grad waschbar, verfilzt nicht und ist zu 100% recyclebar, was den kreativen Köpfen hinter LUXAA extrem wichtig ist. Denn Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben! Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und sozialen Arbeitsbedingungen ist genauso wichtig wie die Ausrichtung nach einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft, also einer Verwendung von Rohstoffen, die es ermöglicht, dass diese über die Lebensdauer einer Ware hinaus im nächsten Produktionsprozess wieder vollständig zum Einsatz kommen können.

Labelvorstellung - LUXAA verdreht Lisa den Kopf

Zeitlose Klassiker auf der einen Seite und Progressivität auf der anderen. Dies macht den besonderen Charme von LUXAA aus, der sich auch in der aktuellen Kollektion namens IKONIK widerspiegelt. Ausgangspunkt ist das klassische weiße Herrenhemd, welches hier allerdings kontinuierlich auf sanftere Gegenspieler trifft. Darunter befinden sich leichte Stoffe in Pudertönen, fließende Kleider und minimalistischer Schmuck, von dem ich übrigens ein bisschen sehr angetan bin! Das fliederfarbene Kleid inklusive quadratischer Kette macht schon beim Anschauen unfassbar große Lust auf Frühling und Sommer! Generell,  das Label mit dem Origami-Logo schafft es, mir Lust auf Flieder zu machen und das ist schon ein kleines Kunststückchen, wofür es an dieser Stelle verliebten Applaus gibt! Wie fantastisch sieht denn bitte folgendes Shirt aus in der Kombi mit weißem Rock und ganz einfachem aber großartigem Holzgürtel?

Labelvorstellung - LUXAA verdreht Lisa den Kopf

Auch das offenbare Faible, durchgehend klassische Brogues oder DOC MARTENS zu den fertigen Looks zu kombinieren, lässt mein Modeherz ein bisschen höher schlagen. Femininität, Purismus, Sportlichkeit und Eleganz werden hier so gekonnt miteinander verquirlt, dass ich mir den ein oder anderen Style mal ganz ganz gut für den Sommer merken werde!

Labelvorstellung - LUXAA verdreht Lisa den Kopf