#JustAnotherDayinWAIch erinnere mich noch, als wäre es erst ein paar Jahre her, wie abenteuerlich und aufregend ich als Kind meine Tante fand. Sie war nicht nur wunderschön mit ihren blonden Locken und dem kecken lauten Lachen, sondern auch immer irgendwie verrückt. Aber nicht im Sinne von meschugge, sondern eher so positiv durchgeknallt. Ein bisschen zu bunt, meistens sehr lustig, nahm sie nicht nur die Ernsthaftigkeit des Familienalltags leicht, sondern war auch immer auf der Suche nach Abenteuern. Reiselustig und gewillt die Welt zu erkunden hat sie nicht nur das Dorf gegen die Großstadt getauscht, sondern hüpfte dann auch noch munter kreuz und quer über den Globus.

Ich fand es immer unheimlich toll, wenn dann Karten aus Afrika oder Australien von ihr ankamen. Die bunten Bilder konnte ich mir ewig anschauen und davon träumen, wie es wohl sein mag in der Savanne auf Fotosafari zu gehen oder Down Under mit den Kängurus um die Wette zu hüpfen. Meistens brachte meine Tante nach ihren Reisen auch unzählige Filme mit, die sich beim nächsten Familientreffen dann angesehen werden durfte. Für den einen eine Last, hihi, für mich immer ein aufregendes Vergnügen.

Und heute, just in diesem Moment sitze ich mit meinen 33 Jahren und meinem kleinen Plüschfuchs auf dem Schoß im Flieger nach Western Australia und habe eigentlich keine Ahnung, wie ich da schon wieder rein gestolpert bin. Aber es ist so, es ist Realität und ich bin unendlich aufgeregt, glücklich und auch ein bisschen emotional überfordert von dem, was gerade alles in mir vorgeht. Denn auch wenn ich schon ein paar wundervolle Länder dieser Erde besuchen durfte, Australien ist definitiv ein riesiges Neuland, das mein Herz ganz schön zum Hüpfen bringt. Ich denke an all die Fotos und Postkarten, blättere in meinem Reiseführer und muss doch kurz die Augen schließen um zu realisieren, dass das jetzt tatsächlich Wirklichkeit wird.

Mein Mann Tobi und ich fliegen aber nicht nur zu unserem Vergnügen nach Australien, sondern auch zum Arbeiten. Das ist das tolle an unserem Beruf als Blogger, dass sich aus Leidenschaft und Hingabe zu dem was wir tun, solche Möglichkeiten ergeben können. Dafür bin ich unendlich dankbar und es beflügelt uns immer wieder, noch mehr zu geben, mit jedem Auftrag ein bisschen besser zu werden, um euch und – auch immer wieder uns selbst zu inspirieren. Wir möchten euch mit gigantischen Fotos und fundierten News und Tipps versorgen, die für euch spannend sind und zudem unterhalten.

Ihr merkt schon, ich kann es kaum erwarten tatsächlich loszulegen! In einer meiner unzähligen Taschen steckt nämlich ein wundervoll aufregender Plan von all den Dingen, die in den kommenden Tagen erlebt, fotografiert, gefilmt und beschrieben werden wollen.
Wenn ihr also Lust habt, uns auf unserer Reise über die Schultern zu sehen, dann folgt uns liebend gern auf Instagram beim freiseindesign_lifestyle_blog und outdoor_travel_blogger. Ihr glaubt gar nicht, was sich aus solchen visuellen Besuchen alles ergeben kann. Nicht nur, dass man tolle Anregungen für eigene Abenteuer findet, nein, man vernetzt sich auch so großartig, dass es manchmal unfassbar scheint! Letztes Jahr habe ich so, erst gesehen bei Instagram und dann erkannt am Berliner Flughafen, die liebe Mady Morrison kennengelernt.

Und jetzt, just in diesem Moment hab ich eine Nachricht von einer jungen Frau erhalten, die tatsächlich in demselben Flieger sitzt wie ich! Ich bin so gespannt, wie es gleich wird, wenn sie vorbei kommt!
Wer es allerdings vor Sehnsucht nicht aushält, dem möchte ich ganz herzlichst unseren kleinen und reisebegeisterten You Tube Kanal ans Herz legen. Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr uns abonniert, um über sämtliche Winzigkeiten und Verrücktheiten unserer Reisen auf dem Laufenden gehalten zu werden. Natürlich werden wir auch auf Twitter und Facebook Lebenszeichen von uns geben! Das alles findet ihr fein säuberlich gesammelt und gepostet unter den hashtags #JustAnotherDayinWA und #StartTheAdventure. Es wird so großartig! Ich strahle den an mir vorbei ziehenden Wolken entgegen und kann mein Glück kaum fassen. Das ist alles echt und real und wir dürfen das erleben und mit denen die uns wichtig sind teilen.

Doch bevor ich mir jetzt gleich den nahenden Tomatensaft über die Tastatur klöddere und sich das Arbeiten damit in Luft auflöst, freue ich mich einfach auf eure Anregungen und Meinungen. Gibt es eine Region, oder Unternehmungen die euch besonders interessieren? Habt ihr selbst Roadtrip Erfahrungen im Outback sammeln dürfen und hättet ihr Lust auch mal per Facebook Liveschalte Fragen zu stellen, oder auf Instagram nicht nur mit Bildern, sondern auch Stories versorgt zu werden? Ich freue mich von euch zu hören und schlürfe jetzt mal los, sonst nimmt Tobi sich noch meiner flüssigen Gemüsenahrung an!

Fühlt euch gedrückt und schaut doch mal bei @statravel@statravel_aufdeutsch oder @westernaustralia vorbei um einige weitere dicke Ladungen Fernweh zu tanken! Es lohnt sich garantiert!

#JustAnotherDayinWA