H&M goes Nude: Der Schwede präsentiert uns seine New Neutrals im Arbeiter-Look

Dass man in pubertären und präpubertären Zeitaltern eine starke Aversion gegen eine ziemlich große Variation an Farbpaletten hat, ist wahrscheinlich irgendwie normal. Brauntöne waren mir persönlich damals zu matschig, Oliv zu safarimäßig, zarte Naturfarben viel zu erwachsen. Am liebsten schöne, satte Grundfarben, damit man auch ja von niemandem übersehen wird! Das legt sich dann allerdings irgendwann und ich bin beispielsweise gerade erst dabei, hier und da wieder etwas kräftigeres Farbwerk auszuprobieren. Denn die ehemals so verpönten Erwachsenentöne fingen dann doch irgendwann an, eine gewaltige Anziehungskraft auf mich auszuüben!

Macht allerdings auch Sinn, denn auf mich wirken Nudetöne, Rosa-Nuancen und Beige noch immer ein wenig erwachsen und irgendwann kommt man ja auch einmal an einen Punkt, an dem man genau das ausdrücken möchte. Ok, Beige ist nach wie vor in die Schublade „Altersheim“ einzusortieren, aber wenn man das ganze Camel nennt, klingt es doch schon gleich viel adretter, nicht?

H&M goes Nude: Der Schwede präsentiert uns seine New Neutrals im Arbeiter-Look

Natürlichkeit wird bald auch beim Schweden H&M groß geschrieben, denn die „New Neutrals“ Kampagne, die Ende des Monats in den deutschen Läden zu finden ist, verspricht nicht nur gedeckte und harmonische Farben, sondern auch ein Design, welches mit verschiedensten Möglichkeiten spielerisch umgeht. Da trifft beispielsweise Bodenständigkeit auf Femininität, wenn Anlehnungen an traditionelle Arbeiterkleidung zu edlen Stoffen wie Seide kombiniert werden. Latzhosen sind nach wie vor ein absolut gern gesehener modischer Gast, genauso wie Overalls und deren in ein Kleid verwandelte Interpretation.

Gerade durch solche Spielereien werden Kollektionen für mich spannend. Eine durch und durch natürliche Farbgebung, ausschließlich zu fließend weichen Stoffen kombiniert, wäre für meinen Geschmack wahrscheinlich noch immer zu „erwachsen“ und eintönig. Wenn man aber dazu aufgefordert wird, Elemente aus den verschiedensten Stilrichtungen und Farbtöpfen zu vereinen, dann kann dabei etwas Tolles herauskommen! Wir sind jedenfalls gespannt darauf, wie experimentierfreudig H&M an die Sache gegangen ist und werden das Ergebnis am 19. Februar neugierig begutachten!

H&M goes Nude: Der Schwede präsentiert uns seine New Neutrals im Arbeiter-Look