Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegtEnde April haben meine liebsten Mädels und ich beschlossen gemeinsam mit ADIDAS RUNNING beim 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf an den Start der 10 Kilometer Strecke zu gehen. 3 Wochen Vorbereitungszeit ist nicht besonders viel, um sich gegenseitig aus dem immer noch andauernden Winterschlaf zu reißen, dass kann ich euch versichern. Aber was innerhalb dieser Zeit passiert ist, ist so unglaublich schön und motivierend, dass ich es mit euch teilen möchte.

Zuerst haben wir eine Whats App Gruppe gegründet. Natürlich! Ist ja nicht so, dass man nicht schon 100 dieser Gruppen hätte und irgendwann am Tag ziemlich genervt ist, von den 20 neuen Nachrichten, die dort eintrudeln. Aber für organisatorische Absprachen, einfach unschlagbar. Der Plan stand, wir wollten es probieren.

Ich hab ein bisschen Glück, durch unsere ganzen Abenteuer in Neuseeland, zieht es mich gerade wieder tierisch nach draußen und ich hab einfach große Lust mich zu bewegen und meinen Körper zu spüren. 10 Kilometer sind jedoch auch für mich ne gehörige Hausnummer, die mich schlucken lässt.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Aber es gab kein zurück, für keine von uns. Aileen, Andrea und Mandy von GO GIRL RUN, waren sofort am Start und mit dabei, als ich sie gefragt habe. Sabrina und Lisa, die ihr auch schon aus den anderen #BOOST Stories kennt, wollten natürlich auch so gerne dabei sein. Aber wenn man Urlaub hat, oder mit Mutti Geburtstag feiert, geht das natürlich vor. Nichtsdestotrotz haben sich die beiden begeisterten Runningschnecken unserer Gruppe angeschlossen und begannen einfach sich gemeinsam mit dem Rest von uns vorzubereiten! Wir haben uns gegenseitig Fotos von uns beim Training, unseren Laufstrecken und Ergebnissen geschickt. Es wurden so viele positive Daumen auf Fotos in die Luft gereckt, dass es einfach von Anfang an Spaß machte, diesen kleinen Event für uns zu organisieren!

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

ADIDAS RUNNING hat uns 5 Startplätze beim Berliner Frauenlauf zur Verfügung gestellt. Von daher waren wir noch nicht ganz vollzählig. Also beschloss ich, bei meiner heiß geliebten INSTAGRAM COMMUNITY mal nach zu horchen, ob nicht eine von den Mädels dort Lust hätte, dabei zu sein. Und ein paar heiß umkämpfte Tage später, war Juliane mit an Bord. Ich bewundere diese Frau, seit ich sie bei unserem Vorbereitungsreffen zum ersten mal erlebt habe. Zweifache Mutti, die nicht nur eine flinke Schreibfeder bedienen kann, sondern sich auch vorgenommen hat, in diesem Jahr sportlich durchzustarten. Trotz der Bedenken ihres sonstigen Trainers hat sie sich vorgenommen, wenn sie bei uns gewinnt, wird auch sie die 10 Kilometer meistern, obwohl das für sie eine unsagbar große Herausforderung dargestellt hat. Und was soll ich euch sagen, ich habe selten eine Frau nach dem Sport so strahlen gesehen, wie Juliane gestern, als sie gemeinsam mit Mandy über die Ziellinie lief! Ich hatte Freudentränen in den Augen, weil ich so stolz auf die beiden war!

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegtIch weiß noch sehr genau, wie lange ich für meinen ersten 10 Kilometer Run trainiert habe, wie schwierig die Vorbereitungen waren, weil ich mich da ganz allein durchgekämpfen musste. Diesmal war alles ganz anders. Wir sind innerhalb dieser Wochen zu einem wirklichen Team zusammen gewachsen, auch wenn wir es nicht einmal geschafft haben, zusammen zu laufen! Aber dank der ADIDAS GO, der neuen Running App und vielen weiteren Sport Apps, konnten wir uns gegenseitig ausgezeichnet berichten, bei welcher Pace wir uns jeweils eingependelt hatten und wer in welchem Rhythmus lief. Einige von uns, wie Andrea und Mandy können beim Laufen auch locker erzählen, andere, wie ich beispielsweise, brauchen eher ihr Hörspiel im Ohr, um sich voll und ganz auf Körper und Strecke zu konzentrieren und keine Seitenstiche oder ähnliches zu riskieren.

Was soll ich also sagen, unsere Vorbereitungen liefen im wahrsten Sinne des Wortes auf Hochtouren, bis ich mich am Dienstag beim Training verletzte. Ich bin beim Laufen in ein Loch getreten, böse umgeknickt und übel gestürzt. Ich übertreibe jetzt wirklich nicht. Der linke Fuß – knick, dann krach aufs rechte Knie und da es auch schon zu spät.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegtIch fing sofort an zu weinen. Das kam ganz automatisch, da hatte ich gar keine Wahl. So lag ich auf dem Boden und das Erste was ich sagte, als mein Liebster Tobi, der zum Glück dabei war, mir aufhalf, war – dass ich glaube, dass der Fuß gebrochen sei. Ich konnte nicht auftreten. In die Wohnung getragen und Eis drauf, ließ die Schwellung des Knöchels unbeeindruckt. So verbrachten wir Dienstagnacht 4 Stunden in Virchow, in der chirurgischen Notaufnahme in Wedding Berlin. Leider war das genau der Abend, an dem Tobi mit seinen Jungs zum Fussball gucken verabredet war. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen, aber ohne Murren und Knurren ist er bei mir geblieben und hat auf mich aufgepasst. Und auch wenn ich erst ganz tapfer sein wollte und ihm versicherte, das hier alles schon gut alleine zu schaffen, war ich insgeheim doch unendlich dankbar, ihn an meiner Seite zu wissen. Als der Arzt nach dem Röntgen meinte, es könnte sich tatsächlich um einen Bruch handeln, waren bei mir wieder alle Schleusen offen. Ich bin echt nah am Wasser bebaut. Peinlich. Wegen nem Fuß! Ich dachte nur an meine Mädels und den Lauf! Wir hatten uns so toll vorbereitet. Alle sind so motiviert, da kann ich doch jetzt nicht schlapp machen.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Aber mein Fuß konnte sehr wohl. Nach dem CT wussten wir, dass es sich nur um eine Kapselverletzung handelt, die, wenn ich mich wirklich schone, innerhalb von 2 Wochen gut heilen könne. Doch ich war panisch, ich dachte nur an Samstag! Ich war so was von raus. Und so schrieb ich noch im Krankenhaus meinen Girls. Was dann passierte, war so unglaublich und macht mich auch jetzt mega stolz!

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!Sofort waren alle zur Stelle und haben nicht nur liebe Genesungswünsche geschickt, sondern gleich das neue Hashtag für unseren Run mitgeliefert: #AllinforFreedi – Sie würden für mich mitlaufen wollen. Und das haben sie gestern auch ganz wundervoll und grandios getan. Aileen und Andrea haben sich als Pärchen genau so gut gefunden und ergänzt wie Mandy und Juliane. Die vier waren der Wahnsinn und haben den 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf mit hunderten anderer Frauen, trotz Kälte und Regen definitiv ultra gerockt!

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!

Und ich stand am Rand mit all unserem Sack und Pack, mit Handy und Fotograf Sebastian Pollin an meiner Seite und habe ihnen allen zugeschrien, gejubelt und abgeklatscht, was meine kalten Finger hergaben.

Der Wettergott war ja nicht gerade gnädig mit uns allen, aber das war meinem #ULTRABOOST Team egal. Juliane hat gesagt: „Schweiß drauf!“ Und damit hatte sie so was von Recht, denn die Frauenpower des gestrigen Tages hatte es so dermaßen in sich, da konnten sich die Regenwolken und eklig eisigen Winde nur verziehen!

Nachdem ich ja die Medienzentrale war, konnte ich meine Girls den Tag über auch immer mit den neusten News versorgen. Als ich gesehen hab, dass Model Lena Gercke, die selbst die 5 Kilometer Strecke mitgelaufen ist, am Morgen Vorfreude ihr Outfit gepostet hatte, musste ich das Bild einfach an meine Mädels weiterleiten!

Wir hatten, jede von uns, ein Teil ihres Outfits an unseren eigenen Leibern, vom Bra bis zur Tights, dem süßen weißen Shirt und natürlich zierten auch unsere Füße die ADIDAS ULTRABOOST!

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!

Ich selbst bin natürlich auch in ihnen zum Lauf gekommen, denn besser hätte ich mein Füßchen gar nicht schonen und verpacken können. Das Team war nicht nur vollzählig und bestens gerüstet zum Start angetreten, sondern erhielt auch einen extra Energieschub, als die liebe Sanzibell, samt Freund sich zu uns gesellte. Auch sie hat mir bereits bei einem meiner Crew Läufe Gesellschaft geleistet und sich spontan entschlossen, direkt für mich zu laufen und den Namen Friederike über die Ziellinie zu tragen.

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!

Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!Ihr kennt das vielleicht auch von Verabredungen in Gruppen. Erst sagt der erste ab, denn die nächste und irgendwann, hat sich die Sache dann erledigt. Nicht so in diesem Fall!Und ja, da war sie, die Ziellinie und all diese Frauen, jeden Alters und jeden Fitnessgrades meisterten die Strecke auf ihre ganz individuelle Weise. Das war für mich sehr beeindruckend!!! Wenn man selbst mitläuft, konzentriert man sich ja immer auf sich. Jedoch hatte ich gestern die Zeit und die Gelegenheit allen Damen zu zusehen und war einfach so angetan von dieser Power, die dort an mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Ich meine nicht nur die Mädels, die nach bisschen mehr als 30 Minuten die 10 Kilometer in der Tasche hatten. Das waren echte Profis, denen ich nur andächtig und tief beeindruck zunicken kann. Nein, ich habe so viel mehr gesehen.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.Frauen, die ganz langsam und locker gelaufen sind, Frauen, die gekämpft haben, Frauen, die sich an der Hand hielten und es gemeinsam schafften, Frauen, mit ihren Kindern auf den Armen, Männer, die als Frauen verkleidet ihre Liebste unterstützten, Freundinnen, Schwestern, Mütter und Töchter.

Einfach so viele Frauen, die es lieben zu laufen. Die es lieben, diese Leidenschaft zu teilen!

Und ich bin unsagbar stolz, eine von ihnen zu sein, das Gefühl des sich überwinden, durchbeißen und das Glück zu kennen, dass wir empfinden, wenn wir eine solche Herausforderung tatsächlich geschafft haben.

Jede für sich und doch gemeinsam!

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Und wenn man dann noch weiß, dass man an diesem Tag nicht nur für sich gestartet ist, sondern dass es sich hier um den größter Benefizlauf zum Thema Brustkrebs handelt, dann hat sich alle Mühe gelohnt. Pro Teilnehmerin (Schülerinnen ausgenommen) enthält der Teilnehmerbeitrag eine Spende von je einem Euro für die Berliner Krebsgesellschaft e.V zudem verdoppelte Titelsponsor AVON diesen Betrag. Brustkrebs ist so ein wichtiges Thema, über das wir nicht oft genug sprechen können und dessen Vorsorge und Behandlung einer jeden von uns am Herzen liegt.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Und plötzlich, während ich da noch stand und winkte und jubelte, fielen mir die Mädels in die Arme, ihre rosa farbenen Medaillen um den Hals, Mandelmilch und alkoholfreies Bier schlürfend und sie sahen alle so glücklich aus, dass ich fast vergessen hätte, meinen Fuß zu schonen, weil ich drauf und dran war, gemeinsam mit ihnen vor Freude zu hüpfen!

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.Doch ADIDAS und ich hatten für diese unsere kleine Truppe noch eine ganz besondere Überraschung parat. Nach all den Stunden in der Kälte und im Regen, wäre ein Saunabesuch jetzt sicher genau das Richtige! Und so hatte ich für uns im VABALI, dem wohl schönsten Saunabädchen Berlins nicht nur leckeres und gesundes Essen bestellt und die Sauna anwerfen lassen, sondern noch etwas in Petto! Als Belohnung für diese tolle Teamleistung gab es für jede eine Sportmassage und für das Organisationstalent Freedi eine kleine Verwöhneinheit mit Honig und Salz.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Im VABALI geht es die meiste Zeit textilfrei zu, deshalb haben wir unseren liebsten Fotografen am Brandenburger Tor verabschiedet und haben euch nur ein paar geheime Handyschnappschüsse mitbringen können. Aber seid euch gewiss, es war es Fest! In diesem Tempel der Entspannung probierten wir uns nicht nur durch die Speisekarte, sondern wurden unsere Verspannungen los und schmerzende Muskeln wurden versorgt, sondern wir genossen die wohltuende Wärme von Dampfbädern und hatten das Vergnügen den wohl heftigsten Aufguss aller Zeiten miterleben zu dürfen. Danach war sogar mir wieder warm! Und nach ein zwei Runden durch die Pools, kuschelten wir uns dann auch in unsere warmen Sachen und machten uns auf den Heimweg.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Als ich schließlich um 1 Uhr nachts zu Hause ankam und Tobi schon besorgt auf mich wartete, konnte ich nur noch sagen, dass es ein ganz besonderer Lauf für mich war. „Aber du bist doch gar nicht mitgelaufen!“ hörte ich es nur noch ganz leise irgendwo in der Ferne, bis ich murmelte: „Ja, gerade deswegen, ich hab heute so viel gelernt, über Frauen und Freundschaft und sowieso – das beste Team der Welt“ und mit diesem Gedanken schlief ich überglücklich ein!

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Es kommt eben beim Sport nicht nur darauf an, Leistung zu bringen, sich zu verbessern und Rekorde zu brechen, es geht darum lieb und gut zu sich selbst zu sein, auf den eigenen Körper zu hören und ihm auch etwas zu zutrauen. Manchmal, so wie in meinem Falle, kann man einfach nicht antreten. Aber das ist auch ok. Niemandem hätte es etwas gebracht, schon gar nicht mir selbst, es hätte viel größeren Schaden angerichtet und ich möchte ja, dass die Verletzung schnell wieder abheilt. Aber nichtsdestotrotz, haben wir als Team zusammen gehalten, uns gegenseitig motiviert und geholfen und das ist unendlich viel mehr wert, als immer und um jeden Preis mithalten zu wollen. Ich bin so stolz auf uns Mädels und ich danke ADIDAS für die tolle und gute Unterstützung bei diesem ersten Running Projekt dieses Jahres. Wir trainieren nämlich weiter und freuen uns schon mega darauf auch euch bald über den Weg zu laufen!

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

mir vorbeilief. Es war mega inspirierend.

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

Über Frauen & Freundschaft: Der 32. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf hat mich tief bewegt

In Zusammenarbeit mit ADIDAS