ESPRIT portraitiert 5 bemerkenswerte Frauen, die ihr Leben in die eigenen Hände genommen haben!Wir alle kennen diesen Blick: Er beginnt mit einer tiefen Musterung der Mimik, wandert über den Körper und endet an den großen Zehen. Dieser Blick, den sich nur Frauen untereinander zu werfen. Ich weiß nie ob er abschätzend, wertend, neidisch oder vielleicht auch neugierig oder interessiert gemeint ist. Jedenfalls fühlt er sich meistens nicht gut an.

ESPRIT portraitiert 5 bemerkenswerte Frauen, die ihr Leben in die eigenen Hände genommen haben!Ich muss allerdings gestehen, dass ich mich nicht davon freisprechen kann, nicht auch ab und an selbst mit musternden Augen durch die Weltgeschichte zu wandern. Ich mag Frauen einfach. Sie sind hinreißend spannend und so unglaublich vielseitig, schön und zauberhaft, dass man eigentlich gar nicht anders kann, als ihnen gerne entgegen oder auch hinterher zu sehen. Von Stutenbissigkeit halte ich nischt. Neid ist auch doof. Längere Beine werden mir eh nie mehr wachsen und wenn eine beim orgendlichen Run an mir vorbei zieht, kann mich das nur anspornen. Ich bin also eher eine Verfechterin des Zusammenhaltes und der gegenseitigen Unterstützen. All for One! Wir müssen uns nicht gegenseitig in die Pfanne hauen, nur weil wir das gleiche Geschlecht haben, sondern es sollte uns eher zusammenschweißen. Um genau hierfür einen Anstoß zu geben und als kleine Entschuldigung an die, die meine neugierigen Blicke abgekommen haben, möchte ich euch eine sehr spannende neue Aktion von ESPRIT vorstellen.

Wie ihr euch denken könnt, geht es um Frauen. Genau genommen geht es um 5 Weibsen, die weit in Europa verstreut Leben. Jede Einzelne erzähl auf ESPRIT ihre ganz eigene Geschichte. Da ist eine Food-Stylistin und gleichzeitige Küchenchefin, eine Schauspielerin, eine Fotografien, eine Stylistin und eben Mimmi – die ich euch vorstellen möchte. Die junge Schwedin ist Möbeldesignerin wie auch Ladenbesitzerin. Sie sagt das Wichtigste ist es, große Träume zu habe:

Wenn man etwas liebt, dann muss man das weiter verfolgen und wird dann auch Erfolg haben. Es ist wirklich wichtig, dass man an sich und seinen Traum glaubt; und auch den Mut hat, an sich zu glauben, denn nur dann kann es funktionieren und dir die Energie und Kraft geben.“

Mit genau dieser Einstellung hat Mimmi ihren Traum erfüllt. Sie schmiss ihren ungeliebten Job hin und machte endlich das was sie wirklich wollte. Eine 2 jährige Ausbildung zur Polsterin. Durch einen kleinen Zufall und großes Glück, ging auch noch ihr weitere Wunsch in Erfüllung.

Eines Tages im Sommer bummelte ich durch die Nachbarschaft und entdeckte per Zufall die Räumlichkeiten, die zu dem Zeitpunkt leer standen. Im Scherz meinte ich zu meiner Freundin, dass es cool wäre, dort meinen eigenen Laden zu eröffnen“

Was als Traum begann wurde zur Realität. Nach kurzer Bedenkzeit eröffnete sie im Herbst des gleichen Jahres ihren eigenen Laden. Und das ist nur eine der kleinen, aber bewegenden Geschichten, die uns daran erinnern, das Leben zu leben, das wir uns wünschen und dafür zu kämpfen unsere Ideale zu verwirklichen, in ganz kleinen und ganz großen Dimensionen.

Für mich sind diese 5 Frauen eine tolle Inspirationsquelle und jede einzelne Geschichte ruft: „Sei Mutig und gehe deinen Weg!“ Und vielleicht lernen wir nicht nur das mutig sein, sondern lassen auch mal diese bösen Blicke zu Hause. Denn wir können viel von einander lernen und vor allen miteinander erreichen. Außerdem, seien wir doch mal ehrlich, keiner mag zickige Mädchen, also das Lächeln nicht vergessen, wenn wieder eine von diesen Großstadtgazellen an euch vorbei huscht.

ESPRIT portraitiert 5 bemerkenswerte Frauen, die ihr Leben in die eigenen Hände genommen haben!