Wer von euch kennt das nicht. Ihr habt zwar eine Regenjacke für kalte und nasse Herbsttage, die ist jedoch so hässlich, dass sie eher für die nächste Bad Taste Party geeignet ist, anstatt damit durch die Stadt zu flanieren. Trotzdem will man es sich nicht nehmen lassen, auch bei trüben Wetteraussichten vor die Haustüre zu gehen. Eure Friederike hat da einen Geheimtipp getestet. Die stilechten schwedischen Regenjacken des Labels DIDRIKSON.

Ursprünglich produzierte das Label, welches vor genau 100 Jahren in Grundsund, Schweden gegründet wurde, funktionales Ölzeug für die Fischer des Ortes. Später kamen etliche Kollektionen hinzu und das Label entwickelte sich schnell auch zu einem angesagten Modelabel.

Der Slogan der Marke DIDRIKSON „WE LOVE RAIN. BUT WE HATE TO GET WET.“ spiegelt sehr gut die Mentalität des Traditionsunternehmens wieder. Der Fokus liegt vordergründig auf dem Schutz gegen Wind und Nässe. Aber auch das Design kommt bei diesem Funktionsjacken- Label nicht zu kurz. Die gelbe, glänzende Öljacke mit einem schlichten Schnitt ist ein Klassiker unter den Regenjacken und wird schon Ewigkeiten nicht mehr einzig unter Fischern sowie Seglern getragen. Auch in dieser Saison wird sie sicher wieder viele Kleiderschränke schmücken.

Das Label führt vier unterschiedliche Linien. Dazu zählt die HERITAGE Linie, die ganz im Retro- Stil entworfen wurde mit warmen, flauschigen Elementen für die kälteren Tage. Die Parka der Linie würde ich durchaus auch an sonnigen Tagen im Herbst und Winter tragen. Das Kultobjekt unter den Regenjacken, die Öljacke wurde in der SKUTEVIK Linie weiterentwickelt und besteht aus einem Polyutheran-Obermaterial und einer Denimfütterung.

Für die modebewussten Großstädter wie wir, hat DIDRIKSON dann noch die URBAN Linie im Angebot, welche einen lässigen und stilechten Urban Look verspricht. Also um einiges lieber zum wasserdichten Trenchcoat greifen, anstatt die alte Regenjacke in quietsch Pink und Türkis aus der hintersten Ecke der Garderobe zu suchen.

Mit der OUTDOOR Linie kann ich als Sportbegeisterte auch bei Regen und Kälte den Winterspeck abtrainieren und werde nicht nass. Jedes Modell der Kollektion ist wasserfest, winddicht und atmungsaktiv. Das Label symbolisiert die Natur als einen Abenteuerspielplatz und versteht es Jacken zu entwickeln, mit denen man sich unbefangen draußen bewegen kann.

Deine neue Winterjacke – diesmal in ungiftig. Bei PYUA geht das, denn das Label verkauft recycelbare Skijacken. Mit einem neuartigen Recycling System sortiert PYUA, gemeinsam mit der TEXTIL RECYCLING K. & A. WENKHAUS GmbH und der FWS GmbH ausrangierte Jacken und Hosen des Labels aus Altkleidercontainern und verwendet das Material wieder.

Somit entsteht ein Material- Kreislauf, der die Umwelt schont und trotzdem hübsch aussieht.

Das Label PYUA ist ein Kieler Unternehmen mit einer „ecorrecten“ Philosophie in Zusammenhang mit Mode und Textilien. Das Hauptaugenmerk der Marke liegt auf dem Öko- Aspekt. Jacken ohne Giftstoffe und trotzdem wasserdicht und atmungsaktiv? PYUA schafft es mit der CLIMALOOP Technologie Outdoormode herzustellen die ungiftig ist und trotzdem vor Wind und Wetter schützt.

Bei diesen beiden Labels bin ich folglich nicht nur modisch unterwegs, sondern kann auch noch besten Gewissens durch den Regen hüpfen. Juchuu!