Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen Klang

Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen KlangAlso, ich mag Musik. Erwähnte ich schon einmal, dass ich Musik mag? Vielleicht, aber bestimmt noch nicht oft genug, denn das geht quasi überhaupt nicht! Also Musik ist wichtig!

Um sich im Selbstmitleid zu suhlen, um sich aus selbigem wieder herauszuholen, um sich auf die Party vorzubereiten und einfach, um das Leben zu genießen! Genau deswegen ist der gute Klang für unterwegs auch so unfassbar wichtig für mich.

Gerade dann, wenn die Häuser blitzschnell am Zugfenster vorbei rauschen und die passende Musik durch den ganzen Körper strömt, fühlt man sich doch richtig lebendig, oder?

Und nachdem ich ein paar qualvolle Monate ohne entsprechendes Beschallungswerk durch die Welt tuckern musste, bin ich jetzt umso glücklicher, dass es sich endlich wieder ein flottes Paar Kopfhörer auf den Ohren gemütlich gemacht hat. Die Rede ist vom neuen PLATTAN ADV von URBANEARS, den es seit November letzten Jahres im Laden zu erwerben gibt. Wenn man das gute Stück zum ersten Mal auspackt, fällt schnurstracks das durch und durch hübsche Design auf, urbane Eleganz hoch 3000!

Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen Klang

Keine Bange, ich als an Technik-Nerdigkeit durchaus leicht zu unterbietende Nutzerin, werde nun kein ausgedehntes Referat allein über die Optik des PLATTAN ADV halten! Aber unter den Tisch sollte sie auch nicht fallen gelassen werden, immerhin gehen hier schickes Design und ausgefuchste Funktionalität durchaus Hand in Hand.

Die Bügel sind nun beispielsweise noch einmal flexibler als beim Vorgängermodell und ermöglichen ein deutlich leichteres Verstauen. Die Polster sind unsichtbar via Klettverschluss befestigt und machen sogar Waschgänge von bis zu 30 Grad problemlos mit! Das Kabel ist abnehmbar und somit geeignet, sowohl links als auch rechts eingestöpselt zu werden, was dem anderen Eingang erlaubt, noch einen zweiten Kopfhörer anzuschließen und somit zu zweit vom gleichen Medium Musik zu hören. Ziemlich praktisch ist auch die bewährte Fernbedienung am Kabel mit integriertem Mikrofon, die es ermöglicht, Musik zu stoppen auch ohne erst Stunden nach dem Handy zu wühlen. Die Ohrmuscheln wurden eine Idee vergrößert und bieten somit noch mal einen besseren Tragekomfort, obwohl meinen Winzlingsohren sowieso ziemlich jede Größe recht wäre.

Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen Klang

Auch klanglich, haben die Schweden von URBANEARS einen drauf gesetzt. Dabei hat auch das vorherige PLATTAN-Modell absolut prima Musikgenuss ermöglicht! Der große Bruder ADV minimiert die Schwächen aber dann doch noch einmal. Die Bässe dröhnen noch einen Ticken satter und klarer und auch bei den Mitteltönen und in den Höhen darf sich der waschechte Musikliebhaber über detailreiche Feinheit freuen.

Dass eine solche Qualität oftmals erst ab 100 Euro aufwärts zu kriegen ist, stört den PLATTAN ADV wenig. Mit knapp unter 60 Euro ist man hier dabei und investiert meiner Meinung nach in ein echtes Stückchen musikalischen Luxus. Ohne vernünftige Kopfhörer kann ich jedenfalls nicht mehr aus dem Haus gehen, die Welt sieht gleich viel bunter aus, wenn man sie entsprechend mit der Lieblingsband untermalt. Das wäre bei mir aktuell übrigens TV ON THE RADIO <3 Ganz beseelt vom neuen Album flaniere ich momentan mit dem großartigen HAPPY IDIOT durch die Straßen und freu mir dabei tatsächlich nen Ast ab!

Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen Klang

Der PLATTEN ADV von URBANEARS: Astreine Musik braucht astreinen Klang

Happy mit dem Der PLATTEN ADV von URBANEARS