Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Diese Kollektion schreit danach sich in sie zu verlieben. Und das gleich im Doppelpack. Sowohl wir trendsicheren Mädels als auch unsere starken und modebewussten Begleiter finden hier was wir wollen, legere, gehobene Mode, die durch auffällig lässige Schnitte und Verläufe beeindruckt. Sowohl die Farbwahl, als auch die Detailverliebtheit gefällt mir persönlich an der Kollektion von Sarah Burton für ALEXANDER MCQUEEN besonders gut. Innerhalb der herbstlichen Kulisse wirken die gedeckten Grüntöne in harmonischem Einklang mit Schwarz und Burgunder und versetzen mich schon jetzt in Herbstlaune. Einen besonderen Hingucker bieten sowohl die Kragenvariationen, als  auch die Gürtel und Knöpfe der Modelinie. Eleganz und Akkuratesse zeichnen jedes einzelne Stück aus und verleihen dem casual Look eine gehobene Strenge im millitary Style, ohne zudringlich oder überladen daher zu kommen. Lederhandschuhe und Krawatten runden das Bild der englischen HighSocietyWettertauglichkeit ab und wirken fantastisch in Kombination mit straight gestylten Haaren und einem sehr dezenten Make-up.

Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Der Kurs geht zur Zweitlinie /// Sarah Burton zeigt ALEXANDER MCQUEEN wie es funktionieren sollte /// FW London H/W 2012

Text: Friederike Franze Freiseindesign /// Fotos: VOUGE GoRunway.com