Burgfräulein Freedi - #Burgenblogger Dasein nimm mich!

Vielleicht habt ihr es am Wochenende auch irgendwo durch die Medien wabern hören, der Mittelrhein plant ein ganz besonderes Projekt und sucht dafür einen #BURGENBLOGGER, der es sich 6 Monate lang auf dem urigen Gemäuer Sooneck bei Niederheimbach, seine Zelte, oder sagen wir besser Flügeltüren aufschlägt!

Die Idee BURGENBLOGGER ist einfach wie schön! Es soll nicht nur im Burgzimmer gewohnt werden, sondern natürlich ebenfalls ein Blick auf Land und Leute geworfen und die Region erkundet werden! Lustiger Weise haben mir die News gleich mehrere Freunde per Mail gesendet, immer mit Sprüchen wie: „Das ist ja wie für dich gemacht!“,  „Wer, wenn nicht du?!“ oder „Dein Typ wird verlangt!“ Und da sage ich: „Neee, meinenTyp verlangt hier nur eine – und das bin ich! Aber die Sache mit der Burg, das wäre definitiv was für uns!“ Und um so länger ich darüber nachdenke, um so mehr außerordentlich gute Gründe kommen mir in den Sinn, dass ihr Recht habt meine Lieben Freunde. Dieses Angebot ist scheinbar wie für uns gemacht!

Burgfräulein Freedi - #Burgenblogger Dasein nimm mich!

Nicht nur, dass ich es liebe meine mittelalterlichen Schieß- und Kampfkünste feil zu bieten, nein auch meine bisherigen Minnegesänge, denen unter unserer heimischen Popeldusche wahrlich der Raum fehlt, würden sich freuen, durch die Burg zu hallen. Als erprobte Wandersfrau und einstige Bewohnerin der Stadt Siegen, habe ich als nordischer Flachland-Hering schon die grundlegenden Erfahrungen mit Bergen und Gipfeln gemacht! Schon als es damals, während des Schulwandertages auf die Anhöhe 23 ging, um für Jugend Forscht in der Erde zu wühlen wusste ich, die Berge – das ist mir was!

Natürlich nicht für immer, aber Versuch macht ja bekanntlich klug! Und außerdem habe ich wohl den besten Bergsteiger, meinen aus dem Holzland stammenden MacGyver-Tobi an meiner Seite. Da kann so zu sagen gar nichts schief gehen!

Ich mache mich also schon mal warm und packe am besten neben Wanderschuhen und mein SHOPPING QUEEN Zepter auch gleich meine Hanteln mit ein. Wir kennen diese royalen Winkeärmchen ja alle gut genug aus dem Fernsehen, das soll mir bitte nicht passieren! Liebe Region Sooneck – zieh dich warm und schön an, die verrückte Nudel Freedi wird dir einiges abverlangen, denn mein Abenteuerspürsinn hat mich nicht nur schon auf den Ballermann, in die Nähe von Vulkankratern oder ins Eishotel geführt, sondern hat soeben deine Fährte aufgenommen! Und keine Sorge wegen der verstaubten Einrichtung, ist der Koffer erstmal explodiert und die Spitzendeckchen verteilt, fühlen wir uns bestimmt direkt heimisch!

Burgfräulein Freedi - #Burgenblogger Dasein nimm mich!

Aber keine Angst, Tobi und ich sind ganz pflegeleicht, prinzipiell wollen wir nur spielen und arbeiten – und Internet werdet ihr für das Burgenbloggerfräulein ja bestimmt auftreiben können, oder? Den Rest der Ausrüstung bringen wir selbstverfreilich mit! Egal, ob es darum geht den Burggraben zu durchplanschen, an ausschweifenden Weinverkostungen teilzunehmen, die kulinarischen Besonderheiten eurer Region zu erforschen oder uns ins wilde kulturelle Leben zu stürzen. Und wer weiß, vielleicht eröffnet ihr uns ja sogar ganz neue Perspektiven, denn trotz eingefleischter Höhenangst und Unerfahrenheit im Umgang mit Getier, könnte ich mir durchaus vorstellen, die Gelegenheit zu nutzen und mir eure frische Luft gehörig um die Nase wehen zu lassen. Einen Drachen haben wir auch schon, wie es sich für echte Burgherren gehört!

Ihr müsst euch auch keine Gedanken um Pressekonferenzen und dergleichen machen, alles schon dagewesen und routiniert im Petto. Sogar die eine oder andere Fernsehkamera konnte ich schon bezirzen und wenn es schon in Berlin nicht mit MIETEN, KAUFEN, WOHNEN geklappt hat, dann ist das jetzt vielleicht die perfekte Gelegenheit unsere wohntechnischen Platzprobleme ganz easy zu lösen.

Also was meint ihr, sollte eure Freedi die Reise wagen? Und wenn ja, kommt ihr mich doch sicherlich bestimmt auch mal besuchen, oder?!

Burgfräulein Freedi - #Burgenblogger Dasein nimm mich!