Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Anfang des Jahres sind mein liebster Christian und ich das erste Mal gemeinsam nach Berchtesgaden in den Urlaub gefahren. Wir sind nicht nur komplett eingeschneit, sondern haben auch die wunderbare Landschaft in Eis gehüllt, bewundert. Zu diesem Zeitpunkt war mir ehrlicherweise noch gar nicht bewusst, was mich dort im Sommer erwarten würde.

Ganz spontan packten Christian und ich letzte Woche Freitag unser kleines Köfferchen und machten uns auf den Weg vom Schwarzwald in das Berchtesgadener Land. Bei 38 Grad im Schatten eine echte Herausforderung sage ich euch! Obendrein hatten anscheinend noch mehr Reiselustige die Idee in den Urlaub zu starten. Was volle Autobahnen und jede Menge Stau bedeutet. Das hält uns beide aber auf keinen Fall davon ab, die fünf-stündige Reise auf uns zu nehmen, um endlich in die Berge zu kommen.

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Unser Tagesziel am Samstag war der Jenner. Der Jenner ist ein 1874 Meter hoher Berg, der zu den Berchtesgadener Alpen gehört.  Er ist einer der wenigen Berge in der Region, dessen Gipfel auch mit einer Seilbahn erreicht werden kann. Da ich leider noch immer kein Wander Profi geworden bin, überlegten wir uns eine leichtere Tour. Wir fuhren bis zur Mittelstation der Jennerbahn, um uns von da aus dann in die Gondel zu schwingen und den Gipfel des Berges zu erklimmen. Dort oben kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wirklich!!!

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Ich fühlte mich plötzlich in meine Kindheit zurück versetzt. Damals als ich den ganzen Tag mit meiner Schwester darauf hinfieberte, abends vor dem Schlafengehen noch eine Folge Heidi zu schauen. Und schon beim Hochfahren mit der Gondel kann ich mit purer Gewissheit sagen: „Meine Welt sind auch die Berge“ Vor uns erstreckten sich dunkle Tannen und grüne Wiesen im Sonnenschein und die Berge lächelten uns aus vollem Herzen zu.

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Dort oben standen wir nun auf dem Jenner und die Welt um uns herum schien plötzlich so klein und unwichtig zu sein. Ich hätte echt ewig dort oben stehen bleiben können! Aaaaber vor uns lagen nun gut 16 Kilometer Wanderung, um wieder zur Mittelstation zu gelangen. Uns jetzt glaubt nicht, dass wir die einfachen Wanderwege gelaufen werden. Wir krachselten über Stock und Stein und hielten ständig Ausschau nach Murmeltieren. Kein Witz!!! Wir kamen an klaren Bächen vorbei und machten Pause auf der Alm, wo wir uns erstmal ein leckeres Helles gönnten. Unser Kurztrip war die perfekte Gelegenheit auch erstmals die neue CANON LEGRIA MINI X zu testen. Wir staunten nicht schlecht über den Weitwinkel, mit dem wir auch wirklich jeden Grashalm auf die Linse bekamen. Freedi ist ja schon lange überzeugte Anhängerin dieser Feinheit! Jetzt weiß ich auch warum!

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Den ganzen Tag schien uns die Sonne auf den Pelz und schenkte uns ein Gefühl von purer Glückseligkeit. Denn als wir nach circa vier Stunden unser Ziel erreicht hatten, fühlten wir uns wie neu geboren. Heute grummel ich jedoch noch ein bisschen über meinen Muskelkater in den Oberschenkeln. Wie gesagt zum Wander Profi werde ich dann doch ein anderes Mal!!!

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!

Berchtesgaden ist im Sommer wirklich ein Traum!