Barcelona Urlaub

Kinder, Kinder, ihr glaubt ja nicht, was letzten Monat so los war im Hause Schmerzog. Drunter und drüber ging es hier nämlich. Falls ihr euch zum Beispiel gewundert habt, wo ich überhaupt stecke, ob es mir gut geht, ob ich mich still und heimlich vom Acker gemacht habe: Habe ich nicht. Aber ein kackendreister ominöser Unbekannter hielt es für nötig mir meinen Rucksack mitsamt MacBook etc. zu klauen (ich = arbeitsunfähig), weshalb ich es nun für nötig halte, jeden Leser aufzufordern in allerbester Voodoo-Manier diesem schlimmen Menschen die Pest an den Hals zu wünschen. Danke schon mal dafür! Na wie dem auch sei, neben der dadurch ausgelösten kleinen Lebenskrise gab es aber auch Schönes zu verbuchen!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Schön ist ja immer, wenn man sich seine besten Freundinnen einpackt, in den Flieger steigt und sich gen Süden des Kontinents treiben lässt. Und daher tat ich ganz genau das. Barcelona oh du süße Schönheit unter den Städten, was bist du mir ans Herz gewachsen! Auch wenn die Überschrift verständlicher Weise Assoziationen mit BOLOGNA hervorruft, so möchte ich den Titel „Stadt der Amore“ hiermit brutal entreißen und ihn feierlich an Barcelona übergeben. Erinnerungen an Barcelona aus den Zeiten postpubertärer Klassenfahrten sahen so aus: Strand mit Fischkonserven-Feeling, Diebstahlgefahr hoch 3000, unterirdische Partykultur, weil: Keine Partykultur außerhalb von Shakira und David Guetta.

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Das möchte ich an dieser Stelle aber vehement zurücknehmen! Gut, das außergewöhnlichste Naturerlebnis von Welt wird man sicher nicht am Strand von Barcelona verzeichnen, aber vielleicht ist bei diesem Anspruch das Reiseziel auch leicht verfehlt. Trotzdem ist Natur natürlich auch in beautiful Barca kein Ding der Unmöglichkeit. Touristenattraktion par excellence ist der Park Güll zwar sicherlich, doch das ändert nichts an Imposanz und Pracht von Gaudís Meisterwerk.

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Da ich aber mal bei Ehrlichkeit bleiben will, muss ich gestehen, dass es das an dieser Stelle mit Naturverbundenheit auch schon war, denn unsere wunderbare Gruppe teilt noch andere Interessen miteinander. Da wäre beispielsweise der nicht zu verachtende Anteil Shopping-Liebe in unseren Herzen!

Barcelona Shopping

Abseits der Ramblas hat man eine solche Vielfalt an kleinen Shops und Boutiquen, dass es sicherlich die beste Idee ist einfach mal immer der Nase nach herumzustreunen. Na aber so ganz ohne Tipps entlasse ich auch nicht in den Tag, nein nein, also falls ihr euch lieber eine Shopping-Route malen möchtet, so sollte diese neben den üblichen Verdächtigen auch dringend Folgendes enthalten: Das BOO hat ein ganz fabelhaftes Sortiment von PETIT BATEAU, über ANNA STUDIO, bis hin zu APRÉS SKI (falls mir mal jemand aus Nettigkeit was schenken will: Diese Seite is the place to be!) und hält Feines für Männlein und Weiblein bereit. Im CHANDAL kommen nicht nur Fotoliebhaber auf ihre Kosten, auch Fans von ausgefallenen Accessoires und ungewöhnlichen Dekorationsideen werden hier mit Sicherheit leuchtende Augen kriegen. Für die etwas kleineren Scheine bietet sich beispielsweise die Kette FLAMINGOS VINTAGE KILO an, und ihr ahnt bereits die Geschäftsidee dahinter: Second Hand zu Kilopreisen, na wenn einem da nicht das Wasser im Geldbeutel zusammenläuft, dann weiß ich aber auch nicht!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Kommen wir zur nächsten geteilten Leidenschaft, die meine Weggefährtinnen und mich so innig aneinander schweißt: Futtern, Snacken, Festessen veranstalten! Das geht ja nicht mit jedem. Eine Idee, auf die ich beispielsweise auch selbst längst hätte kommen können, ist das zärtliche Vermanschen von zwei selbst gewählten Eissorten und einem Topping. Ich mag das ja, möglichst komplizierte Eigenkreationen wild zusammenzuhauen, wenn’s um meine Essgewohnheiten geht. Vor mir sind jedoch die guten Menschen beim TOPPING CIRCUS darauf gekommen, die völlig zu Recht zur besten Eisdiele 2014 ernannt wurden!

Barcelona

Ebenfalls ein kulinarisches Highlight, wenn auch mehr visuell, sind die diversen Märkte, die es in Barcelona zu bestaunen gibt (Mercat Sant Antoni und Mercat de Sant Josep). Hier findet man wirklich alles was das Feinschmeckerherz begehrt und meistens auch noch mehr, wer also einen etwas empfindlichen Magen hat, sollte eventuell die Biege machen, bevor man sich den Gängen mit Schafsköpfen und Genitalien von weiß Gott welchen Tieren nähert. Also schnell zu erfreulicheren Köstlichkeiten, mein persönliches Highlight war hier das SURF HOUSE, das direkt am Strand gelegen mit einer Karte aufwartet, die es mir wert war sie abzufotografieren, um zu Hause alles, aber auch wirklich ALLES, darauf nachzuahmen. Burger, Fritten, Salate, aber natürlich alles in abgefahrensten Zusammenstellungen, haben mir persönlich Bauch und Herz gefüllt. Außerdem kann man die ganze Zeit schöne Menschen mit Bärten und langen Haaren beobachten als gäb’s die gratis glatt dazu. Gab’s dann aber leider nicht.

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Womit wir aber auch schon schwups beim letzten Punkt wären, das anfangs bemängelte fehlende Partyleben scheint auch in erster Linie Produkt meiner außergewöhnlichen Einbildungskraft gewesen zu sein. Zwar hat es uns des Nachts schändlicher Weise in gar keine Clubs getrieben (dafür war es aber auch einfach unmenschlich viel zu warm!), dafür empfehle ich aber jedem das MACBA bei Nacht (bei Tag aber auch, denn das Museum bietet eine vielfältige Sammlung zeitgenössischer Kunst) aufzusuchen. Auf dem Vorplatz geht da nämlich ordentlich die Lutzi ab: Illegale Straßenverkäufer werfen dir kühles Bier für einen und frische Mojitos für 4 Euro hinterher, du kannst ungeniert einer Horde von Skaterboys zuschauen und im besten Fall beschallt dich auch noch irgendein musikalischer Samba-Act.

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Auch wenn ich mir in diesem Urlaub den schlimmsten Sonnenbrand meines Lebens zugezogen habe – ich zählte 1 1/2 Brandblasen am Kopf – und infolgedessen maximale Abstriche in Punkto Bewegungsfreiheit machen musste: Barcelona hat mich richtig um den Finger gewickelt und wird in absehbarer Zeit bestimmt noch einige Besuche von mir bekommen!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!

Barcelona du hübsches Ding! Amore meine Stadt!