Auf der Suche nach dem SUPREME SOUND /// Der SKULLCANDY NAVIGATOR

Irgendwas braucht man ja immer. Und wenn es gerade keine neuen Schuhe oder Caps sind, baue ich meine Wünschepalette auch gerne weiter aus. Seit ein paar Wochen arbeite ich ja nicht mehr nur vom heimischen Schreibtisch aus, sondern bin in ein schnuggeliges Büro samt Studio umgezogen. Dort sieht man mich praktisch nur noch mit den unangenehmen I-Phonestöpseln im Ohr, denn wenn ich nicht gerade sowieso am telefonieren über Headset bin, versinke ich gerne in Musik während ich Bilder bearbeite oder Texte schreibe.

Deshalb, hat sich eure Friederike umgesehen, denn ich wollte herausfinden, was ich meinen Lauschapparaten Gutes tun könnte, denn diese Knöpfe gehen einem mit der Zeit gehörig auf die Zeiger. Von wirklichem Musikerleben mal ganz abgesehen, denn das hätte ich gerne endlich mal wieder und auch nicht nur im Büro.

Auf der Suche nach dem SUPREME SOUND /// Der SKULLCANDY NAVIGATOR

Ich brauche ganz dringend Musik, ob in der U-Bahn, auf dem Rad oder bei meinem täglichen Run durch den, von Muttis und ihren süßen Kleinen, voll gestopften Prenzlauer Berg, denn manchmal möchte man einfach nicht mitbekommen, was um einen herum so blöckt und nörgelt, jammert und plappert. Daher kam es mir all zu Recht, mich mal auf dem Marktplatz des Kopfhörertums umzusehen.

Und auch wenn ich sonst immer eher skeptisch so großen Kopfglocken gegenüber bin, habe ich -glaube ich – etwas gefunden, was einen perfekten Kompromiss darstellt. Den SKULLCANDY NAVIGATOR.

Auf der Suche nach dem SUPREME SOUND /// Der SKULLCANDY NAVIGATOR

Kennt sie schon jemand von euch, oder hat sie sogar jemand selbst täglich auf den Lauschern? Ich werde sie nämlich ausprobieren. Und auch wenn diese Soundwunder den Stars wie Model Chrissy Teigen, oder den Surferboys Dane Gudauskas und Owen Wright verdammt gut stehen, muss das ja bei mir nicht der Fall sein. Andererseits, wenn sogar Musikfreak Onra sich mit ihnen zeigt, sollten die Dinger schon was taugen. Also was meint ihr?

Auf der Suche nach dem SUPREME SOUND /// Der SKULLCANDY NAVIGATOR

Doch bevor ich mich ans Genießen mache, verlangt mein detektivischer Spürsinn erstmal nach Fakten.

Der kleinere Nachfolger des Over Ear Headphones AVIATOR, wird als On Ear Headphones beschrieben und ist mit rund 100 Euro wohl definitiv eine Investion wert, denn neben unglaublicher Kompaktheit und ausgetüftelter Funktionalität (von der ich keinen blassen Schimmer habe, weshalb ich uns allen hier Fachbegriffe erspare) wird besonders bei diesem Modell der Stylefaktor betont. Schlicht und schön, mit wenig Schnick-Schnack versehen und in drei Farben erhältlich, kann ich diesem Argument auf alle Fälle zustimmen. Mit Leder umhüllte Schaumstoffkissen, sollen für supreme Sound sorgen und lassen mich nicht weniger gespannt dem Test entgegen blicken.

Bleibt eigentlich nur noch zu klären, welche Farbe es werden soll.

Auf der Suche nach dem SUPREME SOUND /// Der SKULLCANDY NAVIGATOR