Fjällräven BekleidungIm vergangenen Jahr haben wir euch fröhlich angekündigt, dass es 2017 von uns jede Menge Outdoortipps und Kniffe für das beste Naturerleben geben wird. Nachdem Tobi schon einen ziemlich duften Anfang in unserer neuen Rubrik HOW TO OUTDOOR hingelegt hat, möchte ich mich mit einem meiner Herzensthemen anschließen: Die Auswahl der richtigen Wanderbekleidung. Denn wie heißt es doch so schön:

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur eben die falsche Ausrüstung!

Damit uns das zukünftig keinesfalls mehr betrifft, starte ich direkt mit meinem Bericht und möchte mich dafür auf unsere gesammelten Erfahrungen vom Fjällräven Classic 2016 beziehen. Während unserer 110 Kilometer langen Wanderung durch das wunderschöne Schweden hatten wir die besten Gelegenheiten unser Equipment auf unzählige Proben zu stellen!

Natürlich gibt es noch zig andere Outdoormarken die tolle Produkte anbieten. Deshalb ist dieser Beitrag ein Einstieg, der sowohl ganz allgemeine Tipps und Überlegungen, wie auch spezielle Empfehlungen beinhaltet, wie ihre eure Grundausstattung in Sachen Outdoorbekleidung aufbauen könnt.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Sorgt vor jeder Tour für angemessene Kleidung & Checkt euer Equipment rechtzeitig im Vorfeld

Grundsätzlich gilt, dass ihr für das Wandern funktionelle, dafür ausgelegte Kleidung wählen solltet. Natürlich könnt ihr auch in Jeans und T-Shirt losspurten, aber das wäre doch eher ungünstig, da euch diese Teilchen schon nach wenigen Kilometern vor Schweißes- oder Regennässe am Leib kleben würden. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass solch eine Kleidung innerhalb weniger Sonnenstunden trocknet als sehr gering einzuschätzen.

Unwohlsein und sogar unterwegs rasch auftretende Krankheiten könnten damit vorprogrammiert sein! Deshalb ist das erste Gebot, sich vor jeder Reise um passende und dem Trip angemessene Outdoorbekleidung zu kümmern. Dies gilt fürs Unterhöschen und die Socken, ebenso wie für eure Shirts, den leichten Layer, die wärmende Schicht und natürlich eure Regenausrüstung. Ihr müsst euch nicht alles neu anschaffen. Oft genügt es auch einen Blick in die eigene Sportschublade zu werfen. Dort finden sich ganz bestimmt Funktionsshirts oder auch Windbreaker. Wichtig ist, dass ihr euch nach und nach ausrüstet und Prioritäten setzt. Wandert ihr beispielsweise im alpinen Raum, legt den Fokus auf eure Schuhauswahl. Wird es aller Voraussicht nach nass und sumpfig, wird euch eine gute Regenausrüstung definitiv die Laune versüßen.

Die wichtigste Grundregel lautet folglich: Sorgt vor jeder Tour für angemessene Kleidung entsprechend der Region, ihren klimatischen Bedingungen und natürlich eurem Vorhaben! Versichert euch, dass die Größen euch noch passen, dass nichts scheuert oder irgendwo in der Wäsche verschwunden ist. Imprägniert und wachst was behandelt werden muss und checkt auch den Zustand eurer Schuhe rechtzeitig. Manchmal wirkt ein Besuch beim heimischen Schuster wahre Wunder!

Es ist daher ratsam, mit der Planung und dem Packen eurer Ausrüstung nicht erst einen Tag vor der Abreise zu beginnen, sondern den Check ruhig mal an einem Wochenende zu machen, wenn ihr Lust und Laune habt, auf eine kleine Probewanderung in eure Umgebung aufzubrechen. Das ist natürlich kein Muss, aber gerade am Anfang nicht die schlechteste Idee, wenn ihr eure Ausrüstung kennenlernen und richtig einschätzen wollt.

Und bitte vergesst nicht: Selbst wenn ihr im Sommer wandern geht, liegen manchmal zwischen brütender Hitze und einem nahenden Hagelsturm nur wenige Höhenmeter oder Stunden. Deshalb seid auf alles gefasst und spart auch im Sommer nicht an wärmender Ausrüstung. Werft gerne auch im Vorfeld einen Blick auf Wetter- und Landkarte, damit ihr wisst, was euch erwartet.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Ein Hoch auf die Wanderzwiebel – oder – Das Layering Prinzip bereitet euch auf alle Eventualitäten vor

Grundsätzlich hat sich für Tobi und mich auf unzähligen Wanderungen das Zwiebelsystem bewährt. Heute nennt man das Tragen verschiedener Schichten auch Layering. Gemeint ist aber das Gleiche. Ihr baut dabei eure Kleiderauswahl von der dünnsten, bis zur dicksten Schicht auf. Dies bedeutet auch, ihr braucht – rein theoretisch – jede Schicht nur einmal und seid für alle Eventualitäten bestens gerüstet.

Los geht es mit der Wäsche, dem folgt ein dünnes Funktionsshirt, über das man bei Bedarf ein Longsleeve ziehen kann. Je nach eurer Vorliebe eigenen sich dazu Trekking Hosen mit abnehmbaren Hosenbeinen, die ihr nach Lust und Laune dem Klima und euren Bedürfnissen anpassen könnt. So spart ihr das Mitschleppen von kurzer und langer Hose. Und ja – die Dinger gibt es tatsächlich auch in schön! Schaut dafür doch mal bei Globetrotter vorbei, dort habe ich meine letzte Reisehose auch erstanden!

Außerdem solltet ihr eine dünne wärmende Schicht in Form einer angerauten Jacke (zum Beispiel eine Fleecejacke), oder eines atmungsaktiven Pullis dabei haben, falls es euch doch mehr fröstelt als erwartet. Zudem rate ich immer zu einem wirklich warmen Pullover und einer guten Primaloftjacke. Damit seid ihr auch in den Abendstunden oder nach dem Aufstehen so warm eingepackt, dass einer gemütlichen Kochorgie nichts mehr im Wege steht. Nichts ist schlimmer, als zu frieren und zu bibbern! Und falls ihr die Jacke doch nicht braucht, eignet sie sie hervorragend als Kopfkissen!

Natürlich solltet ihr auch an eure Regen- und Windausrüstung denken. Während ich für den Regen tatsächlich zu einer Kombination aus Jacke und Hose rate, die ihr im Falle eines einsetzenden Schauers einfach über eure Klamotten drüber ziehen könnt, wird eine gute Windjacke in eurem Gepäck sich weder durch ihr Gewicht, noch ihren Platzbedarf bemerkbar machen! Ihre Anschaffung lohnt sich, denn an manchen Tagen kann es noch so sonnig sein, wenn euch ein eisiger Wind entgegen fegt, müsst ihr euch wappnen!

Das klingt erstmal viel, aber falls das Wetter es herausfordert könnt ihr all diese Schichten problemlos übereinander ziehen und werdet euch mollig warm fühlen und euch zudem über einen leichten Rucksack freuen!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Unsere Ausrüstung während es Fjällräven Classic – Wir kombinieren Bewährtes und Neues

Da wir auf unserer Wanderung durch den schwedischen hohen Norden das ultimative Glück hatten von Fjällräven höchst persönlich für diese Tour eingeladen und ausgesttat worden zu sein, waren wir mehr als happy und konnten den Abmarsch kaum erwarten. Und so haben wir Produktneuheiten der Schweden mit unseren eigenen, wandererprobten Lieblingen kombiniert, um am Ende die für uns selbst perfekte Ausrüstung beisammen zu haben.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Ja – Sogar eure Wäscheauswahl hat Auswirkungen auf eure Wanderfreuden

In Sachen Wäsche gibt es ein paar Kleinigkeiten zu bedenken, denn auch sie erfüllt bestimmte Funktionen. Bewegt ihr euch beispielsweise bei Wärme, dient auch sie dazu euch Abkühlung zu verschaffen. Und wandert ihr durch frostige Lande, wäre es von Vorteil, wenn sie eine wärmende Funktion besitzt. Deshalb raten wir euch von der normalen Baumwollunterwäsche ab, denn diese ist weder atmungsaktiv noch wirkt sie absorbierend.

Ihr solltet bei der Auswahl eurer Wäsche darauf achten, dass sie sehr enganliegend ist und sich gut an euren Körper anschmiegt. Bustier, Shirt, Slip und Socken sollten schnell trocknen und über eine hohe Feuchtigkeitsableitung verfügen. Denn natürlich werdet ihr schwitzten, am Körper, wie auch euren Füßen. Aber wir wollen ja nicht im eigenen Saft schmoren, nicht wahr? Um so besser der Schweiß vom Körper abgeleitete wird, um so behaglicher ist euch zu mute und um so weniger Gerüche haben auch die Gelegenheit euch um die Nase zu flirren.

Wir haben hier beste Erfahrungen mit Merinowolle gesammelt. Von Icebreaker gibt es dazu alles was das Herz begehrt, vom Schlüpfi bis zur Wandersocke findet ihr hier für Sommer- und Winteraktivitäten definitiv das perfekte Equipment – und das für Sie und Ihn! Wem diese Investition erstmal ein bisschen zu intensiv erscheint, der kann natürlich auch auf bewährte Sportwäschestücke zurück greifen. Kunstfasern ermöglichen auf jeden Fall ein wirksames Klimamanagement (sie trocknen im Nu) und sind meist sehr pflegeleicht. Aber Achtung, beim längerem Tragen können sie zu kleinen Stinkbomben mutieren und euch auch noch im Rucksack oder Wäschebeutel mit schlimmsten Müffelaromen heimsuchen.

Ich hab genau jenes während unserer Schwedenreise mal mit meinen Nike Funktionssocken erlebt und das Ende vom Lied, nach 5 Tagen des Tragens waren sie so durchgerockt, dass ihnen definitiv nicht mehr zu helfen war. Deshalb verfiel ich direkt nach unserem Trip in einen Kaufrausch in der Wandersockenabteilung. Denn ich möchte garantiert nicht noch mal mit so stinkenden und abgewetzten Gefährten auf Tour gehen.

Für alle unter euch, die wie ich auch dazu neigen immer und überall zu frieren, rate ich auch über die Anschaffung einer langen Unterhose aus Kunstfaser nachzudenken. Wenn das für euch in Frage kommt, seht euch doch gerne mal in Sachen Polartec Powerstretch um, es lohnt sich wie ich finde. Oder ihr habt vielleicht noch irgendwo Skiunterwäsche herum fliegen. Für den Anfang geht die genauso gut.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

In Sachen Shirts sind euch keine Grenzen gesetzt

Was eure Wandershirts angeht, gilt prinzipiell das gleiche Prinzip wie bei der Wäsche, denn sie sind die nächste Schicht, die sich an euren Körper anschmiegt. Bei vielen Männern ist es überhaupt die erste Lage, die sie sich zu Gemüte führen, von daher tobt euch aus, aber achtet darauf auch hier nicht zur Baumwolle, sondern echten Funktionstalenten zu greifen.

Etwas komplizierter, aber auch gehörig Spannender geht es dann schon bei der Auswahl von Jacke und Hose zu. Hier gibt es verschiedenste Punkte zu beachten, um genau das richtige Equipment dabei zu haben, dass euch Luftsprünge machen lässt.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORZu unserer Ausrüstung gehörten beispielsweise die Fjällräven Keb Serie. Während mein Mann Tobi schon seit Jahren auf diese Hosen schwört und sie zu sämtlichen Ausflugsgelegenheiten nutzt, befand ich mich hier auf neuen Pfaden. Bisher hatte ich es vorgezogen in meinen Sportler Tights zu wandern. Ich gestehe aber, gerade auf rauem Terrain und wenn es an schroffe oder gar kletterintensive Abschnitte geht, ist das kein Optimum. Auch wenn man sich in der Pause mal setzten will, ist dies nur bedingt auf trockenen Untergründen eine ratsame Idee. Deshalb war ich sehr gespannt auf diese neue Erfahrung und kann im Nachhinein sagen, ich habe einiges dazu gelernt!

Für die Bedingungen des schwedischen Klimas haben wir zwei der robusten Keb Gaiter Trousers getestet, welche mich im Nachhinein vor etlichen Schrammen und zum Glück auch Schürfwunden gerettet haben! Die Hosen gibt es für Männer und Frauen in den verschiedensten Farben und Modellen. Von kurvig bis extrem langbeinig findet hier jedes Outdoor-Beinchen und Popöchen, etwas Schönes und Passendes!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Die Fjällräven Keb Gaiter Trousers

Hiermit stellen wir euch eine Trekkinghose vor, die sich zu unserem ganzjährigen Favoriten gemausert hat, da sie sich zu warmen Gelegenheiten gerne in Shorts verwandelt. Doch der abnehmbare Teil muss nicht zwangsläufig im Rucksack verstaut werden. Manchmal ist es auch ratsam die Belüftung der Knie zu genießen, aber die Füßlinge weiterhin als Gamaschen zu tragen. Doch nicht nur um die Knie könnt ihr euch hier frischen Wind verschaffen. Die Keb Gaiter Trousers verfügen außerdem über Belüftungsreißverschlüsse an den Schenkeln!

Bei Fjällräven wird wirklich nichts dem Zufall überlassen und so finden sich außerdem an den Beinabschlüssen robuste Ösen zur Befestigung von Schnürsenkeln oder Stahlbügeln. Das dient dazu den Schuhschaft zu schützen, so dass herum wirbelnde Steinchen oder Sand, Dreck und Matsch keine Gelegenheit bekommen, uns beim Wandern unter den Fußsohlen zu ärgern.

Die Hosen sind wind- und wasserabweisend und damit die idealen Begleiter für ausgiebige Wandertouren.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR Ihr bemerkt hier auf dem Bild auch, dass die Hose über unterschiedliche Färbungen verfügt, die von der Nutzung verschiedener Materialien her rührt. Die Gesäßpartie, Beinvorderseite und der Kniebereich sind für besonders gute Haltbarkeit aus dem berühmten wie bewährten Fjällräven G-1000 Eco gefertigt. Für den restlichen Teil wurde bequemes Stretchmaterial verwendet, dass sich hervorragend jeder Bewegung und Streckung anpasst. Und die bereits erwähnten Beinabschlüsse wurden zudem mit extrem scheuerfestem G-1000 Heavy Duty verstärkt, damit sie dem Abrieb durch die Wanderstiefel auch wirklich standhalten.

Doch das ist noch nicht alles! Gerade einige von euch Mädels und auch Jungs kennen es vielleicht, bei längeren Touren läuft man sich gerne mal einen Wolf. Soll heißen, man reibt sich über die Zeit wund und das ist so unangenehm wie schmerzhaft. Übrigens ein Grund, warum ich bis dato auf Sporthöschen zurück gegriffen habe. Aber, Fjällräven hat mitgedacht. Denn um das Wundscheuern beispielsweise zwischen den Oberschenkeln zu verhindern, wurden die Nähte der Hose, an der Beininnenseite nach vorne versetzt. So gibt es viel weniger Reibungsfläche und damit eine Wandersorge weniger! Das finde ich genial!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORIch möchte es an dieser Stelle auch nicht versäumen zu erwähnen, dass die Abisko Lite Zipp Off Trousers weltweit in diversen Outdoor Magazinen ausgezeichnet worden sind. Denn die Hosen sind extrem leicht und trotzdem sehr robust! Damit bietet uns Fjällräven die Möglichkeit den bestmöglichen, atmungsaktiven Wetterschutz für unsere Outdoor Aktivitäten am Leib zu tragen, den es für warme Witterungsbedingungen zu haben gibt!

Und haltet mich jetzt für grün hinter den Ohren, aber dass diese Outdoorsachen mit fluorcarbonfreien Imprägnierung versehen sind und aus recyclingfähigem Material bestehen, finde ich super und unbedingt erwähnenswert!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFalls ihr euch jedoch wundert, dass wir Mädels hier auf einigen Bildern in leggingartigen Konstrukten herum huscheln, liegt dies daran, dass wir zudem das Glück hatten, die Marktneuheit schlechthin mit auf die Strecke zu nehmen! Die neue Trekking Tights von Fjällräven! Ich sage euch, die ist perfekt und so was von anschmiegsam, ein Wahnsinn! Mit extra Verstärkung an Po und den Knien seid ihr Mädels und auch Jungs (!!!) mit dieser Neuerung für alle Wanderabenteuer gerüstet! Und – wie ich am eigenen Leibe erfahren habe, ist sie auch die perfekte untere Schicht, falls der Griff zur Regenhose nicht mehr weit ist.

Noch gibt es diese heißen Gerätschaften nicht zu Erwerben, aber ich verspreche euch, wir müssen nicht mehr lange darauf warten

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Der Allrounder unter den Fleece Jacken: Die Keb Fleece Jacket von Fjällräven

Bevor wir zu den verschiedenen Möglichkeiten einer guten Bejackung kommen, möchte ich kurz auf Tobis und auch mein High Light der Trekking Tour eingehen: Die Keb Fleece Jacket. Unser gesamtes Wandertrüppchen ist mit diesem super Allrounder in Sachen Isolierschicht und Wärmerückhalt ausgestattet worden und wir haben das Prachtstück wirklich zu jeder Gelegenheit getragen! Während ich die Jacke beim Wandern über meinen Shirt und unter meiner Außenjacke trug, hat Tobi sie gerne in den Pausen oder beim Zeltaufbau angezogen. Sie ist so luftig und leicht, dass ihr sie außerdem problemlos unter Pullovern oder auch in Kombination mit euren Regenjacken tragen könnt.

Dieser wundervolle Fleece Hoodie verfügt außerdem über eine G-1000 Verstärkungen an den Schultern und ist daher auch bestens dafür geeignet, ihn beim Wandern mit rucksackbeladenen Schultern zu nutzen. Er hält zudem Wind, Wetter und Insekten ab und ist die ideale zweite (wenn ihr die Wäsche mit einbezieht auch dritte) Schicht eurer Wanderausrüstung!

Es gibt dieses coole Gemisch aus Wolle (zur Temperaturregulierung), Polyester (für die Strapazierfähigkeit) und Elastan (für die Dehnbarkeit) in den verschiedensten Farben. Wir haben sie passend zu unserem Schwedenabenteuer in der Farbe Blueberry und geben sie garantiert nicht mehr her! Schaut mal, wie oft ihr sie auf unseren Bildern irgendwo hervorblicken seht!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Unsere liebsten Trekkingjacken der Tour heißen: Singi, Abisko und Keb!

Falls euch an den Namen der hier aufgeführten Jacken etwas auffällt, ist dies nicht verwunderlich, denn Fjällräven benennt die hauseigenen Kollektionen nach schwedischen Regionen. Deshalb war es für uns auch noch ein bisschen aufregender, bei unserer Tour entlang des Kungsleden als Ziel beispielsweise Abisko vor Augen zu haben!

Doch kommen wir nun zu den Jacken:

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORMich habt ihr ja bereits in meiner dunkelblauen Singi Trekking Jacke am Startpunkt unserer Reise vor Freude hüpfen sehen! Die Jacke die ich dabei trage ist ein echter Allrounder der einen an windigen und kühlen Tagen genauso gut schützt, wie bei Wanderungen mit schwer einschätzbaren Bedingungen. Gerade bei wechselhaften Wetterlagen eine gute Wahl, denn die Jacke hält warm und ist dank des robusten G-1000 Materials auch die ideale Wahl, wenn es ein wenig wilder zugehen darf.

Mit ihrem oberschenkellangen Schnitt hat sie die typische Form einer klassischen Outdoorjacke, schafft es aber durch ihren tollen Schnitt eine wunderschöne Taille zu zaubern. Ja – auch das spielt beim Wandern eine Rolle! Wer dieses Prachtstück sein Eigen nennt und sie ab und zu auch imprägniert, wird ein Leben lang mit ihr glücklich werden.

Ich habe mir beispielsweise angewöhnt sie nicht nur auf den Trekkingrouten, sondern ebenfalls im Alltag auszuführen, denn durch ihre leicht wasserabweisenden Eigenschaften ist sie gerade bei Schmuddelwetter die ideale Wahl.

HOW TO OUTDOOR: Die Auswahl der richtigen Wander-Bekleidung - allgemein Tipps & ganz spezielle EmpfehlungenEin leichtes und überaus strapazierfähiges Jackenexemplar trägt Tobi auf dem folgenden Bild. Der Name dieses Traums in Sand/Tarmac ist ganz einfach Keb Jacket.

HOW TO OUTDOOR: Die Auswahl der richtigen Wander-Bekleidung - allgemein Tipps & ganz spezielle EmpfehlungenDie Keb Serie von Fjällräven ist eine technisch- und funktionsorientierte Trekking Linie, die ihres Gleichen noch sucht. Sie ist gemacht für anspruchsvollstes Gelände bei maximaler Bewegungsfreiheit und damit für meinen Liebsten genau richtig. Dank ihrer sehr hohen Strapazierfähig ist die wind- und wasserabweisende Keb Jacke der ideale Begleiter, für alle Wanderfreunde. Mit 820 Gramm (Größe M hier zu sehen an Tobi) ist diese Jacke mit ihrem G-1000 Eco Material, bestehend aus Recyclingpolyester und ökologischer Baumwolle, sowie Anteilen an Stretchmaterial, für alle Eventualitäten eine gute Wahl.

Und während sich Tobi mehrmals auf auserer Tour über die sehr gute Passform und Bewegungsfreiheit des Jäckchens äußerte, finde ich sie einfach damals wie heute absolut todschick!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORDoch damit nicht genug! Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass ihr auch meinen Traum in lila bemerkt haben werdet. Nun, ich selbst fand die Farbe für eine Outdoorjacke erst ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber da Fjällräven sich in Sachen Design und Farbwahl direkt an der Natur orientiert, fühlte ich mich schon beim ersten Tragen, wie eine ziemlich dufte Wildblume.

Auch dieser taffe Abisko Windbreaker aus Polyamid (Material, das auch für Teile der Fjällräven Zelte genutzt wird), den ich hier zum Wandern ausführen durfte ist ein Sample und wird im Laufe des Jahres im Sortiment erscheinen! Ich kann nur sagen freut euch drauf, denn so leicht kann es sein, sich vor windigen Böen perfekt zu schützen!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORAber wie bereits eingangs erwähnt, solltet ihr euch ebenfalls unbedingt eine gute Regenausrüstung zulegen. Als Philipp von Fjällräven mich per Mail fragte, ob ich über vernünftiges Regenequipment verfüge und ich antwortet: „Klaro, ich hab noch so ein mega cooles Poncho vom letzten Festival!“ Müssen bei dem Guten alle Arlarmglöckchen geklingelt haben, die der Welt in diesem Moment zur Verfügung standen. Und auch wenn Tobi über eine Fahrradregenhose und eine etwas eingerostete Regenjacke verfügt, sollten wir feststellen, dass dies nicht die Art von Ausrüstung war, die Phillipp gemeint hatte.

Zum Glück zögerte er nicht lange und ließ uns in dezentem Schwarz und Grün unsere neuen Abisko Eco Shell Jacken und den zugehörigen Hosen zukommen. Zu Hause einmal rein geschlüpft wussten wir schon nach weniger als einer Minute, wie schön kuschelig warm es in diesen Verpackungen werden könnte. Ich hätte allerdings nie damit gerechnet, dass diese Kombi zu meiner meistgetragenen Outfitvariation des Treks werden sollte.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Regen bringt Segen: Die Abisko Eco-Shell Funktionssysteme packen euch warm und trocken ein

An sehr regnerischen Tagen empfiehlt es sich definitiv zu überlegen, aus welchen Schalen man sein Zwiebelchen zusammen setzt, denn ist man zu warm und dick eingepackt, fühlt man sich eher wie eine Dampfnudel, anstatt als drahtige Spagetti den Wanderfreuden zu frönen. Während sich Tobi für die Fjällräven Abisko Eco-Shell Jacket entschied und diese mutig mit nackten Wanderbeinchen kombinierte, packte ich mich so trocken ein, wie es nur irgendwie ging und griff zur Kombination aus Abisko Eco-Shell Jacket in schwarz und Abisko Eco-Shell Trousers!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORMit diesen beiden lässt es sich hervorragend im Regen umherturnen und wenn man nicht gerade auf die Idee kommt ein Pfützen-Hopping zu veranstalten bleibt man garantiert knochentrocken und warm eingepackt.

Das Besondere an der Abisko Eco-Shell Linie, ist der GrundsatzWetterschutz statt Umweltbelastung! Denn diese wasserdichte und trotzdem atmungsaktive hardschell-Bekleidung wird ökologisch nachhaltig gefertigt. Es geht dabei vorrangig um die Produktion eines möglichst langlebigen Kleidungsstückes, dass aber im Nachhinein durchaus zu recyceln ist. Außerdem wird auch hier bei der Produktion auf Imprägnierungen die umweltschädigende Fluorcarbone beinhalten verzichtet. Das kann ich gar nicht oft genug erwähnen!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORNatürlich kann man bei Regen auch auf ein Poncho zurückgreifen, vielleicht denkt ihr dann aber nicht an die Einmalteile. Damit produziert ihr nur Müll, den ihr zusätzlich schleppen müsst und spätestens beim zweiten Schauer seid ihr durch biss auf die Haut. Für Freunde der sexy Überwürfe bietet Fjällräven auch schicke wie praktische Alternativen, die sich sehen lassen können.

Ich kann euch allerdings aus eigener Erfahrung sagen, mit den Jacken und Hosen der Abisko oder auch Keb Eco-Shell Linien macht ihr euch eine feine Anschaffungen. Ihr könnt die Hosen sogar über eure Wanderschuhe ziehen, indem ihr die langen dafür gemachten Reißverschlüsse öffnet und wenn der Schauer sich verzogen hat, trocknen die Klamotten innerhalb von Minuten und sind somit direkt wieder einsatzbereit.

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORWem eine Regenhose von 320 Gramm jedoch zu schwer ist, für den bieten Regenstulpen ganz sicher auch eine gute Alternative. Für mich wär das allerdings nischt. Ich mag es einfach, wenn mein Pürzel schön warm und trocken verpackt ist, deshalb noch mal ein 100 faches Dankeschön an Philipp, dass du mich vor der nächsten Blasenentzündung gerettet hast! Mein Körper und ich werden bei jeder zukünftigen Wanderung im Regen ganz herzlich und glücklich an dich denken!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR

Schuhe gut! – Alles gut!

Doch genauso wichtig wie die Kleidung ist euer Schuhwerk. Ich weiß, dieser Beitrag ist schon explodiert, aber ich möchte dieses Thema trotzdem abschließend noch anreißen.

Auf unserer Wanderung durch schwedisch Lappland lagen beispielsweise nicht nur unendlich viele Geröllfelder, sondern auch Berge, Hänge, rutschige Ebenene, Matsch soweit die Augen blicken konnten und Unebenheiten rund um die Uhr vor uns. Da heißt es Obacht geben bei der Schuhauswahl. Flüsse wollen sicheren Fußes durchquert werden und die Knöchel sollten natürlich trotzdem ganz bleiben.

Deshalb griff Tobi auch direkt zu seinen riesigen wie heiß beliebten La Sportiva NEPAL TREK EVO GTX , während ich meine neuen Dachstein SUPER LEGGERA DDS WMN ins Feld führte. Erst im Nachhinein habe ich bemerkt, dass ich für die Wahl dieser „Mädchenschuhe“ wohl anfangs etwas belächelt worden bin.Tzzz, doofe Vorurteile! Wanderschuhe müssen eben heutzutage, genau wie auch die Kleidung nicht mehr trist und grau sein, sondern dürfen vor Lebensfreude nur so sprühen! Deshalb war ich um so glücklicher, dass die Ultraleichtgewichte auf ganzer Linie bestens performten und selbst bei etwas ungeschickteren Wassermanövern standhielten.

HOW TO OUTDOOR: Die Auswahl der richtigen Wander-Bekleidung - allgemein Tipps & ganz spezielle EmpfehlungenIhr lieben Wanderfreunde, ich hoffe sehr, dass euch dieser Beitrag bestens informiert und vorbildlich auf eure kommenden Abenteuer eingestimmt hat. Ich weiß, er glänzt nicht gerade durch seine knackige Kürze, aber mir war es wichtig euch so viele persönliche Erfahrungen und Tipps wie möglich mit auf den Weg zu geben.

Ganz sicher wird es zukünftig weitere Beiträge in diesem Bereich geben und deshalb freuen sich Tobi und ich auch sehr auf eure Fragen und Anregungen. Auf unserer Agenda stehen für nächstes Mal  Tipps zum Packen des Wanderrucksackes und geheime Kniffe in Sachen Zeltaufbau.

Wir freuen uns drauf und wünschen euch viel Vergnügen und traumhafte Reisemomente!

Fjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOORFjällräven Bekleidung HOW TO OUTDOOR