Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-149Im Rahmen einer Einladung der Kyrö Destillery durfte ich einen Hauch von Finnland kennen lernen. In der dunklen Jahreszeit eher kalt und düster, ist Finnland im Sommer das Land der grossen Seen, grünen Wälder und ewig traumschönen Lichtstunden – natürlich so lange es nicht regnet, aber selbst im Regen ist es ein magischer Anblick.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-149

Finnland ist gesäumt von großen und kleinen Seen, ihr könnt sie überall entdecken und in vielen auch schwimmen gehen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Felder und Wälder dominieren das große Land. Hier seht ihr den Raps in voller Blüte, der meiner Zugfahrt durch Finnland ein schönes Sonnengelb als Farbe gab – trotz der dunklen Regenwolken.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-149

Hei Suomi – Hallo Finnland

Wie ein zerklüftetes Korallenriff, dem der Meeresspiegel entsank, liegt es da. Unter mir. Finnland. Das Blau des Meeres zieht sich in sanften Linien an Land. Fast wie zwei Wasserfarben in der Mischpalette sieht es aus, wo Finnland aufs Meer trifft. 

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnlandgefühle

Es ist wie Inselwolkenraten,
als wär ich alte Luftpiratin,
Von oben her, voll Fantasie,
auf suchender Philosophie.

Hier gehen still die Massen über,
Hier küsst das Meer mild auf das Land,
Als gäb‘ es hier nur sanfte Lieder,
Zu schaukeln den, der Zeit gebracht‘.

Es ist als würd‘ ich gar nichts wiegen,
Nur Stumm herum hier schwebend fein,
Magisch, das Über-Finnland-Fliegen
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Am Flughafen angekommen werden wir freundlich von Pauliina Marjanen empfangen. Sie arbeitet bei Kyrö und wird uns sie nächsten 3 Tage ihr Land und natürlich ihren liebsten Roggen-Gin & Whiskey zeigen, über den ihr bald mehr von mir lesen könnt. Ich habe natürlich fleißig schnabuliert, fotografiert und getippselt, um euch meine Eindrücke von den Erlebnissen rund um die Destillerie mitzubringen. 

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Pauliina <3

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ein Spaziergang durch Helsinki

Natürlich kann man an einem Abend nicht alle Seiten der finnischen Hauptstadt sehen. Meiner Meinung nach sollte man so etwas auch gar nicht versuchen, denn das artet nur in Stress aus. 

Für eine nordische Schnuppernase voll Helsinki-Luft hat es mir aber definitiv gereicht und ich war verliebt – besonders in den scheinbar endlosen Sonnenuntergang, der alles in orange-rosanes Schimmerlicht tauchte. 

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152In Helsinki liefen wir durch den Esplanadi Park, lauschten Gitarrenmusik und lernten von Pauliina, dass das Trinken in der Öffentlichkeit in Helsinki offiziell verboten ist. Wie ihr das umgehen könnt? Indem ihr etwas zu essen dabei habt und das ganze als Picknick auslegt – dabei ist Alkohol nämlich erlaubt. Nun dürft ihr zwei mal raten, warum die Helsinkier stets mindestens etwas Brot zur Flasche dabei haben… Das geht bei einer Kontrolle nämlich schon als Picknick durch. ;)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Der Esplanadi Park in der Nachmittagssonne.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Am Hafen kann man schön spazieren gehen. Hier sind auch etliche Jugendliche unterwegs und treffen sich mit BMX-Rädern oder Skateboards.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Wir besuchten den Hafen und schauten den grünen Straßenbahnen nach. Ich winkte den fliegenden Möwen zu und fühlte mich fast ein bisschen wie in meiner Heimatstadt Rostock. Wasser, Sonnenuntergang und Seevögel. Eine Nordlichtromantik zu der mir eigentlich nur der Strand fehlte.

Besonders beeindruckt hat mich der Dom der Stadt, zu dem wir etliche Treppen hinauf stiegen. Von 1830-1852 erbaut, sollte der Dom zunächst dem russischen Zaren Nikolaus I. zur Ehre gereichen. Seit der finnischen Unabhängigkeit 1917 trägt die Kirche den klangvollen Namen “Suurkirkko”.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Der Dom von Helsinki.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Ich war so fasziniert – auch vom Inneren – dass ich vor Schreck zuerst völlig mein eigenes Prinzip vergaß, in Kirchen, in denen gerade jemand Ruhe sucht, keine Fotos aufzunehmen. Mein eigener lauter Knips hat mich erschreckt und ich steckte schnell die Kamera weg. Das eine Bild jedoch blieb und deswegen findet ihr in der Collage sogar ein Bild vom Kronleuchter des Doms von Helsinki.

Ganz besonders gefallen hat mir im Dom die Orgel – schaut sie euch unbedingt an! Und natürlich die Aussicht. Nehmt euch die Zeit, ein wenig auf der Treppe zu verweilen und den Blick über den ewigen Sonnenuntergang des finnischen Sommers schweifen zu lassen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In den Straßen von Helsinki wehen viele Bunte Fähnchen als Dekoration.


Auf der Karte sehr ihr die einzelnen Punkte meiner kleinen Stadtentdeckungsreise, ihr könnt einfach anklicken, oder reinzoomen um zu schauen, was sich hinter den Symbolen verbirgt. :)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Weil ich mit meinen wenigen Tagen vor Ort natürlich nicht annähernd so viel Zeit in dem wunderschönen Land verbracht habe, wie ihr das bei einem Urlaub hoffentlich tun könnt, möchte ich mich hier auf ein paar Finnland-Fakten beschränken, die ich ganz persönlich spannend fand. Ich sage an dieser Stelle schonmal ein großes Danke an Pauliina, die mit Engelsgeduld meine neugierigen Fragen beantwortete. 

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Am Hafen weht ein angenehmes Lüftchen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Eindrücke aus dem sonntäglichen Helsinki. Hier hätte ich zu gern noch mehr Zeit mit Schlendern und Leute beobachten verbracht.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Insel-Hüpfen für 8 Euro klingt doch super – das mach ich dann beim nächsten Mal!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Bei einem nächtlichen Spaziergang zum Taxi halte ich manchmal kurze inne und fange interessante Einblicke ein. Wie sich diese kopflosen Schaufensterpuppen wohl fühlen?

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Die untergehende Sonne kündigt an, dass sich die Mitte der Nacht immer weiter nährt. Auf den Straßen herrscht kaum noch Betrieb.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Auch die Finnen mögen Minions!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

So werden in Helsinki übrigens die dekorativen Blumen an den Laternen gegossen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In der finnischen Hauptstadt gibt es viele niedliche kleine Street-Bars!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Beobachtungen einer Kurzbesucherin & Tipps von Einheimischen aus Finnland

  • in Finnland darf Alkohol offiziell nicht beworben werden; Bars und Restaurants werdet ihr also nicht an den klassischen Bier / Spirituosen Leuchtschildern oder Aufstellern erkennen, die es hierzulande doch recht häufig im Gastrobereich gibt
  • Sonntags haben nur wenige Restaurants und Bars geöffnet, das hängt damit zusammen, dass an diesen Tagen doppelter Lohn gezahlt wird und viele Restaurants sich das nicht leisten können
  • aus dem oben genannten Grund gibt es meist spezielle Sonntags-Menüs, die günstigere Zutaten beinhalten
  • Trinkgeld ist in Finnland nicht zwangsweise erforderlich, dennoch ist es sehr höflich, welches zu geben
  • im Taxi Trinkgeld zu geben ist nicht üblich
  • es gibt fast überall mindestens ein offenes WLAN oder man kann irgendwo nach WLAN fragen – die Finnen sind echt gut vernetzt und das Internet ist super schnell und reicht auch an öffentlichen Plätzen problemlos für Videoanrufe & Co.
  • man bekommt in Finnland nahezu überall laktosefreies Essen und auch laktosefreie Süßspeisen wie Eis (sogar in ländlichen Gegenden), da viele Finnen laktoseintolerant sind
  • in Helsinki gibt es auch fast überall veganes Essen als Option
  • Rest-Essen aus dem Restaurant mitzunehmen gilt als unhöflich, die Finnen sind jedoch zumeist sehr gastfreundlich und bemüht und kümmern sich darum, jedem Sonderwunsch gerecht zu werden
  • etwa eine halbe Stunde bevor ein Lokal schließt, wird einfach ein Großteil des Lichts ausgemacht, ab diesem Zeitpunkt solltet ihr zahlen und zeitnah gehen
  • fast alle Toiletten in öffentlichen Bereichen (sogar im Zug) haben Poduschen angebaut
  • Sauna gibt es nahezu überall, die meisten öffentlichen Saunen können / müssen in Badekleidung besucht werden (die privaten nicht)
  • in Finnland ist die Sauna ein Ort des sozialen Miteinanders, verbissene deutsche Schwitzruhe mit heftigem Schnaufen und giftige Seitenblicke auf fröhlich laute Nachbarn, die evtl. sogar einen Drink dabei haben, sind hier fehl am Platz
  • in den Textil-Saunen muss man nicht wie bei uns auf einem Handtuch sitzen – die Handtücher werden normalerweise draußen angehängt, in der FKK-Sauna hingegen legt man, wie bei uns, ein Handtuch unter
  • das traditionelle Schlagen mit Birkenzweigen klingt heftig und schaut auf irgendwie schmerzhaft aus, ist es tatsächlich aber überhaupt nicht, dafür riecht es angenehm und macht ganz weiche Haut
  • Birkenzweige kann man tiefgefroren in fast jedem Supermarkt kaufen – vor der Nutzung muss man sie jedoch etwa einen Tag in Wasser einlegen

Eine Helsinki-Expertin bin ich also nicht, ja nicht mal eine Finnland-Kennerin – aber eine Nachfragerin und Eindrucksammlerin, das ganz sicher. Ich hoffe, ich werde wiederkehren um mehr über diese Stadt und das finnische Land zu lernen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Mit dem Zug Nach Isokyrö

Wer nach Isokyrö möchte, wo die Kyrö Destillerie besichtigt werden kann, den verschlägt es von Finnland aus mit dem Zug Richtung Vaasa erst einmal nach Tervajoki. Es ist nämlich so, dass der Zug an der Haltestelle in Isokyrö einfach nicht mehr hält – zu wenig wurde diese in der Vergangenheit genutzt. Von Tervajoki aus kommt man dann mit dem Taxi in einer Viertelstunde nach Isokyrö.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Die Zugfahrt von Helsinki nach Tervajoki dauert etwa 3,5 Stunden. Zeit, die man am besten am Fenster verbringt, denn hier rauschen grüne Wälder, grosse Felder, kleine Hütten, grasende Pferde, Seerosen bedeckte Seen und viele kleinere Städte vorbei.

Auch ein Schloss am See passiert man innerhalb der ersten Fahrtstunde von Helsinki Richtung Vaasa. Damit ihr es gut erspähen könnt, schaut ihr links aus dem Fenster und setzt euch im Zug nach oben, sofern es ein Doppeldecker ist.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Ganz besonders aufgefallen ist mir Särkänniemi hier lohnt es sich rechts aus dem Fenster zu sehen. Direkt am Wasser erblickt ihr einen Vergnügungspark, der mich in seiner Gestaltung unweigerlich an das PC-Spiel Roller Coaster Tycoon erinnnert, das ich in den 90ern geliebt habe! Ein ganz besonderer Moment, der plötzlich diese Erinnerung hervorkramte, die ich längst vergessen hatte.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Im Zug selbst habt ihr eine hervorragende WLAN-Verbindung und Sitze, die sich in eine Entspannungsposition zurückstellen lassen. Schlafen ist übrigens erlaubt. Viele der Finnen legen sich einfach auf zwei Sitzen quer, und halten ein Nickerchen, wenn sie die Möglichkeit dazu haben.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Es gibt Steckdosen in der Bahn, teilweise 4er Sitzgruppen mit kleinen Tischen und Ansagen auf Englisch, so dass man auch als Nicht-Finne versteht, wo man raus muss. 

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Und noch ein Hinweis für alle Zero-Waste Fans, die am liebsten sogar ohne Toiletten-Papier auskommen wollen: Die Zugtoilette besitzt im Zug, wie auch in den meisten Finnischen Hotels und vielen neuen Wohngebäuden eine kleine Duschvorrichtung. Also könntet ihr euch nach dem Geschäft auch einfach mit Wasser abduschen, wenn ihr wollt.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Ich persönlich würde euch empfehlen den Laptop zuzuklappen und die Augen ans Fenster zu hängen um eine gehörige Menge Finnland-Feeling aufzusaugen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Natur so weit das Auge reicht und mittendrin immer mal kleine Holz-Häuschen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Sogar im immer stärker werdenden Regen sind die Grün-Töne des sommerlichen Finnlands während meiner Zugfahrt immer noch beeindruckend.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Hallo, Herr Inselbesitzer, könnte ich da vielleicht mal kurz einziehen? Sieht aus, wie ein Ort wo man ein Buch schreibt!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Isokyrö das Destillerie-Städtchen mit den 4000 Einwohnern

Wer in Isokyrö zu Gast ist, der sollte sich Zeit nehmen mehr über die Geschichte des 4000-Seelen Dorfes zu erfahren. Ich will nicht zu viel vorweg nehmen, doch ich kann euch verraten, dass der kleine Ort in der Nähe von Vaasa einst Schlachtfeld eines grausamen Kriegsszenarios zwischen Finnland und Russland wurde.

In weniger als 3 Stunden fanden am 19. Februar 1714 hier tausende von Menschen ihr letztes Grab und nur jene, die bei Zeiten in den Wald geflohen waren, überlebten den russischen Angriff. Bei Restaurationsarbeiten an der Brücke über den Fluss Kyrönjoki, die übrigens eine der ersten Hängebrücken Finnlands ist, fand man noch vor wenigen Jahren diverse Kriegsüberreste, wie zum Beispiel Kugeln im Bereich des Ufers.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-137

Auch die Kirche von Isokyrö steht direkt am Fluss Kyrönjoki.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Doch nicht nur Kriegsgeschichte prägt das kleine Städtchen, sondern auch so manche lustige Anekdote, so lohnt sich beispielsweise ein Abstecher in die Kirche von Isokyrö. Bis heute ist sie in Benutzung und fällt vor allem durch eine ziemlich absurde Besonderheit auf: Hier gibt es nicht nur ein gemaltes Bildnis von Gott, sondern sogar eine kleine Statue.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Nanu – was soll denn das wohl? Fragt ihr euch jetzt vielleicht. Doch wie immer hat der Finne an sich hier eine völlig logische Erklärung: Einst, als die Bürger Finnlands in diese Kirche strömten verstanden sie von der damals noch lateinischen Predigt kein einziges Wort. Auch die spätere Sprachwandlung zum Schwedischen war nicht unbedingt hilfreich, um gläubige Christen heranzuziehen. Da kam der Großfürst von Kyrö, Propst Jaakko Geet, im Jahre 1560 auf die einfache wie wirkungsvolle Idee, die Inhalte der Bibel einfach wie einen gigantischen Comic an die Wand zu zeichnen – und die Feiertage gleich mit.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Diese Wandmalerein verzieren die komplette Kirche!Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152So konnte der Pfarrer während der Predigt einfach auf die Zeichnungen zeigen und alle hatten die Möglichkeit zu begreifen, worum es ging. Etwa 200 Jahre innerhalb der Kirchengeschichte verschwanden die Gemälde. Sie wurden einfach mit Putz überdeckt. Im Jahre 1885 legte man sie jedoch wieder frei. Noch heute schaut also Gottes Antlitz auf die Kirchenbesucher Isokyrös herab. Stören tut es die pragmatischen Finnen von Isokyrö übrigens nicht.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ziemlich beeindruckend, die ganzen Malerein!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Viele Bereiche der Kirche sind wiederhergestellt und neu aufgearbeitet worden. Im Hinterzimmer habe ich dieses Gesangbuch entdeckt.Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

„Oh und hier unter der Kirche sind auch viele Menschen begraben.“ Das erfahren wir während der Führung und machen uns erstmal keine weiteren Gedanken – doch plötzlich tritt Miko kräftig auf eine Diele im Boden, so dass sie an der anderen Seite hochschnellt und zeigt uns die Knochen, die direkt unter unseren Füßen liegen. So macht man das hier eben, in Finnland. Keine halben Sachen – und das was man gesehen hat, prägt sich besser ein, als reines Gerede.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152
Als ich die Kirche wieder verlasse, bin ich in Gedanken. Einige meiner Kollegen haben sich vor den Knochen, die Miko uns zeigte erschrocken, fanden sie gruselig und wollten davon nichts wissen. Mir geht das anders. Kirchen mit ihren vielen verschiedenen Geschichten haben immer eine magische Wirkung auf mich. Auch wenn ich selbst nicht an einen christlichen Gotte glaube, so sind Kirchen für mich Stätten von Ruhe, Respekt und historischem Bewusstsein. Ich bin froh, dass Miko uns diese Einblicke gegeben hat.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Diese schöne Aussicht kann man von der Kirche aus genießen – über den gefrorenen Fluss kamen damals die Menschen mit Pferden und Schlitten zur Kirche.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Stand-Up Paddeln mit Ville Kasari – ein atemberaubender Moment in Finnland

Was ich euch absolut ans Herz legen kann, ist den finnischen Sommer zum Stand-Up Paddeln zu nutzen. Es locken zahlreiche Flüsse und Seen und wer Lust auf einen richtigen Kurs hat, kann in Vaasa oder Helsinki direkt mit dem lieben Ville von Asennensurf loslegen, den ich während der Reise kennen gelernt habe.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Los geht’s Stand Up Paddeln in Finnland!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Wichtig für euch: Das Wasser kann in Finnland sehr unterschiedliche Temperaturen haben und auch das Wetter schlägt schnell mal um. Schließt euch – gerade wenn ihr unerfahren seid – unbedingt einer Gruppe an und verschmäht auch nicht die angebotene Schwimmweste. Sicherheit geht einfach vor!

Wer noch unsicher ist, oder einfach etwas vom Tag entspannen will, der kann auf den Knien starten, so wie ich es auf den Bildern mache. Auf den Knien seid ihr erstmal sicher mit dem Brett verbunden und fallt nicht sofort ins Wasser, wenn ihr mal mit der Finne des Brettes gegen einen Stein rammt.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Die Finnischen Gewässer sind nämlich gespickt mit kleinen und großen Felsen und nicht alle sieht man unter der Wasseroberfläche sofort. Wenn ihr euch auf diese Art mit dem Gewässer vertraut gemacht habt könnt ihr dann natürlich aufstehen und die schöne Aussicht genießen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Nahezu jedes Haus am Wasser in Finnland hat einen eigenen Steg – bitte vergesst nicht, dass es sich hierbei um Privatgelände handelt. Ein kurzes Festhalten zum Sortieren der eigenen Kleidung oder für eine kurze Atempause ist schon okay – doch ein ausgedehntes Picknick würde ich nicht unbedingt auf einem Steg machen, der jemandem privat gehört, ohne vorher zu fragen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ich bin jetzt offiziell unter der ältesten Hängebrücke Finnlands durch gepaddelt!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Aufpassen ist angesagt! Ville erklärt uns war wir wissen müssen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Stand Up Paddeln bringt jede Menge Spaß! Mein Tipp: Außer wenn es super heiß ist, setze ich IMMER einer Mütze auf, um meine Ohren zu schützen. Selbst wenn die Mütze nass ist, hält sie den Wind ab. Das gleiche gilt auch für meine Regenjacke.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Sobald der Abend anbricht, könnt ihr euch dann ganz typisch finnisch in die Sauna oder, falls vorhanden. einen Hot-Tub zurück ziehen. Ein Hot-Tub ist kein Whirlpool sondern ein Zuber aus Holz in dem ihr sitzt und euch schön durchwärmen lasst. Perfekt übrigens auch bei Regen und, wie ich von Freedis Lappland-Erfahrungen gehört habe, auch bei Schnee ;)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Entspannt und voll sonnenuntergangsfarbener Eindrücke bin ich aus diesem Land zurückgekehrt, das in nur wenigen Momenten ganz viel Ruhe in einem erzeugt. Es sind die ruhigen, bestimmten und dabei herzlichen Menschen, die malerischen Wolkenfarben und die ewige Weite. Ich bin gespannt auf mehr von dir, Finnland, denn ich komme ganz sicher zurück.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Drei sehenswerte Orte in Isokyrö: Links – Eine alte Mühle auf dem Gelände der Kirche. Rechts – Die älteste Hängebrücke Finnlands und eine der ältesten Brücken in ganz Finnland.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Niedliche Details im Hotel Albert in Helsinki.

Ich danke den lieb gewonnenen Menschen der Kyrö Destillery für ihre Gastfreundschaft und ihren Hang zum Geschichten-Erzählen. In so kurzer Zeit habe ich mich auf einer Reise für Freiseindesign bisher erst an einem anderen Ort derart wohl gefühlt, nämlich in der Baruther Glashütte.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Die Isokyröer haben mich spüren lassen, dass ich als Freund eingeladen wurde und nicht nur da war, um zu schreiben. Ihr habt mir eure Stories erzählt, die Kirchentür geöffnet, die vorbeiziehenden Vögel für mich in eurer Sprache aufgezählt und mir die finnische Natur gezeigt. Ich sage danke und hoffe sehr, euch noch einmal wieder zu sehen – und nächstes Mal gehe ich dann auch endlich mit euch in den Wald!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ganz allein im oberen Zugabteil.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In dem vielen Grün verstecken sich jede Menge Vögel.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Auf dem Gelände der Kirche von Isokyrö kann man auch das Museum besuchen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Wenn man mit dem Zug fährt, wechselt ständig die Landschaft, es gibt sooo viel zu sehen!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Links im Bild sehr ihr eine der ältesten Brücken Finnlands – auch sie befindet sich in Isokyrö.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In Isokyrö gibt es alles, was man so braucht, zum Beispiel auch eine Apotheke (unten Links).

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In Helsinki habe ich im Hotel Albert geschlafen – es war dort sauber, ordentlich und angenehm und die Lage ist sehr zentral.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Im Hotel Albert gibt es oft Jazz Veranstaltungen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Die Straßen von Helsinki sind sehr lang und häufig gesäumt von Lichtern oder Deko-Elementen, die zwischen den Häusern hängen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Der Esplanadi-Park führt direkt zum Hafen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Drei Mädchen fahren mit Leihfahrrädern durch die Stadt.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

In Helsinki sieht man überall grüne Straßenbahnen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Gitarrenspieler im Esplanadi-Park :)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ansichten von Helsinki am Nachmittag.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Grün, Grün, Grün ist Finland jetzt im Sommer! :)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Manchmal regnet es den ganzen Tag.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Beim Stand-Up Paddeln ist man mit einer kleinen Leine, die man Leash nennt mit den Board verbunden.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Schonmal in Finnland Stand-Up Paddeln gemacht? Ich jetzt schon!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

So schaut es im Umkreis der Kirche von Isokyrö aus.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Diese Entenfeder habe ich beim Stand-Up-Paddeln in Finnland gefunden und mit heim genommen – sie erinnert mich jetzt für immer an diese Reise.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Die Sonne scheint – und ich bin happy!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Wenn so eine Zugfahrt komplett verregnet ist, hat das doch irgendwie auch etwas besonders. Ich und mein kleiner roter Lieblingsbegleiter lauschen den prasselnden Tropfen.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Aus dem Zugfenster sehe ich einen Hafen – wer hier wohl angelegt hat?

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Grüne Landschaft und große Wasserflächen rauschen am Fenster vorbei.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Zeit für ein paar Fotos und Videos. Wenn man ganz allein im Zugabteil ist, dann kann man dabei sogar laut Musik hören ;)

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

So eine kleine Hütte umgeben von Feldern hätte ich auch manchmal gern, doch dann bin ich wieder froh über den Zugang zur Stadt.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Hier hat sich wohl jemand eine Brücke gebaut!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Das satte Gelb der Rapsfelder lässt sich vom Regen nicht einschüchtern, es leuchtet wild und fröhlich und ich fühle mich ein bisschen, als ob ich gleich nach Bullerbü fahre – obwohl ich ja gar nicht in Schweden bin, sondern in Finnland.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Der Hauptbahnhof von Helsinki.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Es ist so spannend Menschen zu beobachten!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Wenn man von Helsinki weg fährt, wechseln sich menschliches und Natur vor dem Fenster ab.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Es ist Mitternacht, als wir die Löyly Sauna-Bar verlassen. Zu dieser Zeit ist es auch im finnischen Sommer dunkel.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Mit Höhenangst sollte man hier vielleicht nicht aus dem oberen Fenster gucken….

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Ausvlick von der Sauna-Bar Löyly in Helsinki.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Naa, wer traut sich?

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Auf der Aleksanterinkatu Straße sind Metallbänder mit den lateinischen Namen finnischer Küsten-Pflanzen und Tiere zu finden.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Der Dom von Helsinki ist kaum zu übersehen, weil er so erhöht gebaut wurde.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Die kleine Möwe macht wohl einen Spaziergang durch ihre Stadt.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Am Sonntag-Abend ist hier am Hafen recht wenig los. Einige stehen für ein Eis an, andere gehen spazieren.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Auch hier gibt es Müll im Wasser – so wie überall auf der Welt. Wo immer ich hinkomme versuche ich meinen Teil dazu beizutragen wenigstens ein bisschen davon aufzuheben, aus dem Wasser zu fischen und vernünftig zu entsorgen. Und wenn es nur ein Teil ist – macht mit! Viele Tiere halten Plastik für Futter und verenden – jedes einzelne Stück, das nicht ins Meer gelangt macht einen Unterschied.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Blick auf den Vorplatz vom Dom von Helsinki.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Wir spazieren durch das nächtliche Helsinki. Hier ist vieles beleuchtet und der Himmel ist auch nicht komplett dunkel – doch es ist schon um 11!

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Eine Karaoke Bar.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Hafen-Ansichten. Der Brunnen, den ihr geradezu seht, wird traditionell jedes Jahr zum finnischen Arbeiter-Tag von vielen Menschen besucht.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Diese kleine ehemalige Mühle könnt ihr von der Kirche von Isokyrö aus entdecken.

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152
Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Finnland-Isokyroe-Kyroe-Kurztrip-Helsinki-152

Auf Wiedersehen Finnland. Danke, dass du mit deine unendlichen Sommer-Sonnenuntergänge gezeigt hast.