sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12Die Seebrücke Sellin erstreckt sich 394 Meter in die Ostsee hinein und ist damit die längste Seebrücke Rügens. Zieht euch im wahrsten Sinne des Wortes für euren Spaziergang warm an, denn hier gibt es nicht nur tolle Meeresluft zu schnuppern, sondern auch kühlen Ostseewind zu spüren.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12

Ein Spaziergang auf der Seebrücke Sellin

Wie ein Puppenhaus auf dem Meer, so liegt sie da, die Seebrücke Sellin. Man erreicht sie zu Fuß, vom Städtchen Sellin aus und steht erst einmal ein bisschen überwältigt vor einer stattlichen Ansammlung steiler Treppenstufen. Schritt für Schritt heißt es hier und gemeinsam mit eifrigen Rentern, rennenden Kindern, ambitionierten Walkern mit ihren Stöcken und verliebten Pärchen gibt es ein wahrliches Seebad-Feeling, wenn man so die Treppen hinunterschreitet.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12Wer zwischendrin eine Pause braucht kann übrigens auch einfach kurz sitzen, dazu gibt es nämlich auch die Möglichkeit – und wer sagt: „Treppen? Nicht mit mir!“ oder im Rollstühl sitzt, der hat natürlich auch die Möglichkeit über eine Rampe zur Brücke zu gelangen, die sich in milder Steigung abwärts zum Strand schwingt.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12Unten angekommen, kann man entweder die vielen Bilder unter die Lupe nehmen, die längs der Seebrücke aufgestellt sind und ihre Geschichte zeigen, oder man lässt sich zu einem Schmaus um Restaurant auf der Seebrücke nieder. Hier kann man ein Eis schnabulieren, einen Kaffee trinken oder sich ein Süppchen schmecken lassen. Je nach Wetterchen kann man draußen oder drinnen genießen.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12Wer Lust hat sich die Beine zu vertreten ist hier genau richtig, denn ein Spaziergang auf der Seebrücke bringt eine wunderschöne Aussicht auf die Rügener Steilküste mit sich und auch vorbeifahrende Schiffe, im Wind spielende Möwen und Badende Kurgäste kann man erspähen.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38Aber aufgepasst ihr lieben, Möwen füttern ist hier nicht drin, auch wenn sie noch so freundlich gucken – denn die frechen Nasen wissen ganz genau wie der Hase läuft und würden euch nicht nur ein Stück der Waffel, sondern gleich das ganze Eis abluchsen. Also haltet euch an die Regel und beobachtet lieber mit offenen Augen, statt zu füttern.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12Am Ende der Seebrücke gibt es eine Tauchgondel, die mit Besuchern an Bord regelmäßig in die Ostsee hinab fährt. Dort wird ein Film gezeigt, der euch mehr über die heimischen Meeresbewohner erzählt, denn durchs Fenster sieht man laut Aussage einer Familie, die mir entgegen kam wohl nicht sehr viel. Aber Rügen ist ja auch keine Südsee-Insel und deswegen denke ich, dass man auch nur mit realistischen Erwartungen an das hinabtauchen herangehen sollte. Viele knallbunte Fische werdet ihr vergebens suchen – die sind bei uns nämlich gar nicht heimisch.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-12sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38Bis ans Ende der Brücke zu spazieren um die Aussicht zu genießen lohnt sich aber allemal, denn hier weht nicht nur ein wohltuender salziger Wind, sondern auch eure Augen bekommen eine echte Erholung von Alltag und können weit den Blick schweifen lassen.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38

Wunderschöne Anblicke – Wasser und Rügen, hier fühle ich mich pudelwohl!

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-38

Die Seebrücke Sellin – Ein Stück Rügener Geschichte

Die Brücke wurde das erste mal im Jahr 1901 geplant und sollte eigentlich nur ein Schiffsanleger werden. Allerdings gab es im Seebad Sellin so viele Besucher, die gern auf solch einem Steg über dem Meer spazieren wollten, dass man schlussendlich im Jahr 1906 den Plan erweiterte und eine 508 Meter lange Brücke baute.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-25Die erste Seebrücke Sellin war mit mehr als 100 Metern zusätzlichem Wege über die Ostsee deutlich länger, als die heutige. Sie besaß auch schon ein Restaurant, in dem die Seebad-Besucher schmausen und beisammen sein konnten.

Im Jahre 1918 wurde die Brücke durch ein heftige, dicke Eisdecke, die man auch Packeis nennt, beschädigt. Nur zwei Jahre später brannte dann auch noch das äußere Ende der Brücke nieder und im Jahre 1924 schlug erneut dichtes Eis zu.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-25Die Brücke hatte es nicht leicht und musste immer wieder repariert und erneuert werden. 1925 baute man die Brücke komplett neu auf und installierte neben einer Plattform für die Besucher auch eine Konzerthalle.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-25Doch auch diese Brücke fiel wieder heftigem Eis zum Opfer. Der Winter 1941/ 1942 riss die Brücke mit sich und ließ nur das Brückenhaus unversehrt, das in den 50ern bis hin zu den 70ern zu einem gefeierten Tanzlokal wurde.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-25Ich kann mir nur wage vorstellen, wie viele durchtanzte Nächte hier wohl mit einem Blick auf den Sonnenaufgang über dem Meer endeten. Wie viele heiße Füße im kühlen Sand versanken und wie viele romantische Liebschaften wohl im Anblick der wogenden Ostsee ihren Anfang nahmen.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-71978 riss man große Teile der Brücke nieder um die geschädigte Bausubstanz zu ersetzen. Zu gefährlich waren die maroden Holzplanken für Besucher der Seebrücke Sellin mit den Jahren geworden. Erst seit 1997 gibt es die wieder aufgebaute Seebrücke in der Form, in der ich sie mit meinen eigenen Füßen bewanderte.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7Orientiert an der ursprünglichen Seebrücken-Bauweise des frühen 20. Jahrhunderts erstrahlt sie heute in einem magischen Glanz, der mich besonders in den Abendstunden ein bisschen in eine andere Zeit versetzt hat.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

Treppauf, Treppab – viele Besucher strömen zur Seebrücke.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

Das verschwindende Tageslicht hüllt auch die umgebenden Hotels in abendliche Schlummer-Stimmung.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

Ein Rettungsturm der DLRG ist zur Hauptbadezeit besetzt um ein Auge auf die Schwimmer zu werfen. Erstaunlich viele Erwachsene können übrigens nicht schwimmen, in diesem Beitrag haben wir euch darüber mehr erzählt.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

Päuschen! Zum Fotos machen haben wir auch der Treppe kurz angehalten.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

Hier kann man übrigens auch heiraten!

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

Ein wunderschönes Licht kündigt das Ende des Abends an.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

Die Tauchglocke setzt zum letzten Tauchgang des Abends an.

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-7

sellin-seebrücke-ausflug-tipps-rügen-restaurant-29

Ein Blick zurück Richtung Rügen. Jetzt ist mir nach einem heißen Tee im Restaurant.