Laufen im Frühling TippsPünktlichst zum Frühlingsanfang kann ich euch verkünden: „Wir haben den Winter geschafft!“ Was für ein Gefühl! Und egal, ob es jetzt vor eurem Fenster nieselt oder stürmt, es wird Frühling! Das bedeutet nicht nur, dass die Blümlein beginnen zu blühen und alles bald in sanftem Grün erstrahlt, sondern auch, dass die Tage wieder länger werden, die Sonne sich öfter blicken lässt und dass wir mehr Energie für all die Dinge haben werden, die wir uns vornehmen!

Wer gemeinsam mit mir diesen Winter im Rahmen der Tchibo #BeFitBeYou Kampagne begonnen hat, regelmäßig zu laufen, ist nun schon so was wie ein alter Hase, zieht regelmäßig die Laufschuhe an und freut sich über die Fortschritte. Wen Krankheit niedergestreckt hat, oder wen der fiese Schweinehund bisher auf dem Sofa gefesselt und gefangen hielt, der hat nun die Gelegenheit einen kleinen Neuanfang zu starten!

#BeFitBeYou ist ein unglaublich tolles Lebensmotto, das uns nicht nur im Winter anspornen kann, sondern auch im Frühjahr begleiten darf! Wärmere Tage, dass bedeutet Laufen im frischen Frühlingswind, draußen, gemeinsam mit Gleichgesinnten! Es beinhaltet aber auch, dass wir achtsam mit uns umgehen, auf uns aufpassen und manchmal auch innehalten müssen, anstatt voran zu stürmen.

Laufen im Frühling Tipps

Meine Tipps für eure Laufroutinen im Frühling

Nachdem ich euch auf der Tchibo Homepage und natürlich hier auf dem Blog bereits mit reichlich Infos und Tipps rund um das Thema Laufeinstieg versorgt habe, dachte ich mir, es wäre doch eine feine Idee, euch auch für die kommenden Wochen und Monate ein paar Hinweise und Ideen mit an die Hand zu geben.

Denn seien wir mal ehrlich, wenn wir stupide jeden Tag die gleiche Strecke, in immer demselben Tempo zurücklegen, geht nicht nur unserem Körper irgendwann der Kick verloren, sondern auch unserem Wohlbefinden.

Deshalb schau doch einfach mal, ob dir diese Ideen weiterhelfen, um munter im Laufschuh und auf der Strecke zu bleiben:

  1. Versuch doch mal mit dem Sonnenaufgang zu starten, das gibt unglaublich viel Energie für den Tag
  2. Variiere deine Strecken und lerne dadurch mehr von deiner Umgebung kennen, wie wäre es beispielsweise damit an den Wochenende auch mal Laufausflüge in den nächsten Park oder Wald zu unternehmen?
  3. Trinke! Trinke! Trinke! Ich gebe zu, dass ist nicht der cleverste Frühlingstipp, aber schaut wirklich wie viel ihr trinkt! Denn sobald es wärmer wird, wird auch unsere Schweißproduktion angekurbelt und das gilt es auszugleichen! Also: Prost!
  4. Achtung Pollen und Gräser! Wenn ihr beim Laufen merkt, dass es in Nase und Lungen zwickt, lasst euch doch mal checken, vielleicht reagiert ihr allergisch auf einige eurer Wegesränder. Wenn ihr wisst, wer euch in welchen Monaten nicht bekommt, könnt ihr euch wappnen, oder gekonnt die Strecke wechseln.
  5. Wie wäre es denn mit einem offiziellen Frühlingslauf? Ab jetzt beginnt die Hochsaison der Laufveranstaltungen und egal wie schnell, weit oder hoch ihr auch hinaus wollt, schaut doch mal hier, hier oder hier vorbei und setzt euch ein konkretes Ziel, das zu euch passt. Das Mitlaufen bei einem Event ist ein ganz besonderes Erlebnis und die beste Belohnung für euren winterlichen Einsatz!
  6. Wenn das Laufen bisher zum Bestandteil eures Alltages geworden ist, geht den nächsten Schritt. Erhöht zuerst die Anzahl eurer Trainingseinheiten in der Woche, seid länger unterwegs und wenn ihr dann noch ein bisschen Energie habt, steigert die Intensität, zum Beispiel mit Sprinteinheiten mittendrin!
  7. Freut euch an der Natur und wenn es irgendwo zwickt und zwackt, denkt daran, es gibt noch mehr Ausdauersportarten neben dem Laufen. Vielleicht steigt ihr ja ab jetzt auch wieder regelmäßig aufs Rad oder liebäugelt mal mit dem Schwimmbad! Euer Körper wird sich darüber sehr freuen!

 

Laufen im Frühling Tipps

Laufen ist ein Teil des Ganzen – Probier Dich aus!

Ich bin Läuferin aus Leidenschaft. Mit Herzblut, manchmal auch schmerzenden Knien und einem Kopf, der an so manchen Tagen auch an der frischen Luft nicht zum Abschalten zu bewegen ist.

Deshalb habe ich in den vergangenen Jahren Stück für Stück damit begonnen, mich mit weiterführenden Trainings- und Entspannungsmöglichkeiten zu befassen.

Laufen im Frühling TippsNeben regelmäßigen Ausdauereinheiten stehen bei mir auch funktionelles Training und Yoga auf dem Programm. Durch die stärkenden Kraftübungen werden die Muskeln ganz anders und intensiv gefordert, wodurch sie gekräftigt und für den Einsatz auf der Strecke bestens vorbereitet werden. Außerdem dient das Training dazu meine Körperhaltung zu verbessern. Dies hilft mir im Alltag, als auch während das Joggens aufrecht und gerade zu bleiben und mich nicht in Bewegungen, oder Sitzhaltungen hinein fallen zu lassen.

Laufen im Frühling TippsWeiterhin habe ich für mich schon nach 2 Einheiten in der Woche (jeweils 20-30 Minuten) Fortschritte bemerkt. Ich schaffe mich länger zu halten, meine Beinmuskulatur wird schneller, bei Sprüngen habe ich tatsächlich das Gefühl ein bisschen in der Luft zu verweilen und nicht nur kurz über den Boden zu schleifen und Liegestütze schüchtern mich nicht mehr arg ein.

Laufen im Frühling TippsIch bin bei Weitem kein Profi und für mich auch noch weit davon entfernt, fit wie ein Turnschuh zu sein, aber ich bin dran. Und das ist ein gutes Gefühl.

Laufen im Frühling TippsAußerdem habe ich enormen Spaß daran mich für die unterschiedlichsten Fortschritte mit kleinen neuen Fitnessgeräten zu belohnen! Ich gebe zu, das mag nach einem Knall klingen, aber neue Reize schaffen Spannung und mir hilft dies motiviert dabei zu bleiben!

Laufen im Frühling TippsDie Kräftigung des gesamten Bewegungsapparates führt langfristig gesehen nicht nur dazu, dass ihr auch beim Laufen weitere Fortschritte verbuchen könnt, schneller, ausdauernder und fitter werdet, sondern ihr tut damit auch euren Gelenken etwas Gutes. Während das Laufen eine sehr monotone Belastung für den Körper darstellen kann, gibt es beim funktionellen Training unzählige Übungsvariationen, so dass hier weder Langeweile, noch Eintönigkeit aufkommen können.

Laufen im Frühling TippsAußerdem hat mir die Kombination aus beidem geholfen nicht nur an klassischen Laufveranstaltungen selbstsicher teilzunehmen, sondern mich auch so ungewöhnlichen Herausforderungen, wie dem Spartan Race zu stellen. Wenn durch den Matsch gekrochen, über Hindernisse geklettert und auch noch gelaufen wird, dann klingt das für mich nach einer guten Herausforderung!

Laufen im Frühling TippsEs geht nicht darum, den eigenen Körper zu einer Perfektionsmaschine zu trimmen, die auf Höchstleistungen ausgerichtet ist, sondern darum, gesund und vielfältig Spaß an den Dingen zu haben, die uns erfreuen!

Laufen im Frühling TippsVielleicht seid ihr ja auch eher der triathletische Typ, wie meine Freundin Mandy, von GO GIRL! RUN! Dann beginnt ihr mit dem Laufen, genießt im Sommer und Frühjahr aber als Ausgleichssport auch mal das Radeln oder Schwimmen. Schon mal drüber nachgedacht? Und wo wir schon bei der jungen Dame sind, wenn euch der Sinn nach einer Herausforderung an euch selbst steht, wird euch ihre neue GET READY TO RUN CHALLENGE interessieren. Schaut doch mal rein!

Laufen im Frühling TippsOder aber, euch fehlt wie mir, so oft ein Ruhemoment im Leben. Gerade von fitten und sehr motivierten Läufern höre ich oft: „Mittlerweile gehe ich 4 bis 5 mal die Woche laufen!“ Ja, dass kann cool sein, aber es kann auch überlasten. Für mich persönlich sind 2 bis 3 Läufe in der Woche, mal kurz, mal lang und dazwischen Tage der Regeneration mittlerweile ein gutes Maß. Wenn ich zwischendrin das Gefühl habe, ich möchte mehr, ich brauche einen Ausgleich, dann findet ihr mich auf meiner Yogamatte.

Laufen im Frühling TippsEs braucht gar keinen Kurs oder ein angesagtes Studio um die Ecke, um hier am Ball zu bleiben und hinein zu schnuppern. You Tuberin und ebenfalls Freundin von mir, Mady Morrison, ist nicht nur eine super Type, sondern macht auch klasse Anleitungsvideos, zu denen ihr euch ganz wunderbar Zuhause, auf euren Matten ausprobieren könnt.

Ich schwöre gerade auf ihre Videos für Einsteiger!

Laufen im Frühling TippsWer Gefallen daran findet und vielleicht noch einen, oder zwei Schritte weiter gehen möchte, um in diese Materie einzutauchen, dem empfehle ich bei Kristin von EAT TRAIN LOVE vorbei zu schauen. Hier findet ihr alles rund ums Thema Selbstwahrnehmung, Selbstliebe und die verschiedensten Infos wie ihr es schaffen könnt, mit euch und all dem, was ihr mit euch bringt und was in euch schwingt, in Einklang zu kommen.

Laufen im Frühling TippsAußerdem möchte ich nicht vergessen zu erwähnen, dass neben Bewegung, Regeneration und der Stärkung des Geistes natürlich auch das eigene Bäuchlein eine wichtige Rolle spielt. Wer überlegt, eine Ernährungsumstellung anzugehen, oder einfach mehr über gesunde Ernährungsweisen erfahren möchte, schaue unbedingt bei Hannah vom PROJEKT GESUND LEBEN vorbei. Sie hat euch auch schon im Rahmen unserer Tchibo Community zur Seite gestanden und ist einfach großartig!

Laufen im Frühling TippsAußerdem solltet ihr nicht aus den Augen verlieren, dass der Sommer naht! Ich selbst bin beispielsweise am Überlegen, ob ich in diesem Jahr nicht auch wieder an einem Fitness- oder Yoga Retreat teilnehmen sollte. Ob ihr mal in ein Wochenende oder ganze Wohlfühlwochen hinein schnuppert, ist euch überlassen! Aber ich kann euch aus eigener Erfahrung berichten, dass mir persönlich das AGAPE ZOE Festival, wie auch die Retreats von THE LOVERS bisher sehr gut gefallen haben!

Laufen im Frühling TippsUnd solche ganz besonderen Ferien, haben nicht nur den Vorteil, dass ihr unter Gleichgesinnten eurer Leidenschaft folgen könnt! Nein, sie motivieren euch schon jetzt, weil ihr euch darauf freut und euch darauf vorbereitet. Und sie liefern euch zudem einen super Energieschub für die zweite Hälfte des Jahres!

Ich hoffe, meine Ideen und Vorschläge, wie ihr auch im Verlauf des Jahres munter, fröhlich und gesund bei der Sache bleiben könnt, haben euch geholfen und gefallen und ich freue mich natürlich auch weiterhin darauf, gemeinsam mit euch raus zu gehen und die Welt im Laufschritt zu erkunden!

Laufen im Frühling Tipps

In Zusammenarbeit mit Tchibo #BeFitBeYou